Schüler ersticht Mitschüler

Täter von Polizei festgenommen

An der Nelson-Mandela-Schule ist ein 17-jähriger
Afghane von einem gleichaltrigen afghanischen Schüler tödlich
verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Junge in den
Klassenraum gegangen sein und das Opfer unvermittelt mit einem Messer angegriffen haben. Das Opfer verstarb wenig später am Tatort. Den
Tatverdächtigen konnten Polizeibeamte noch im Klassenraum
widerstandslos vorläufig festnehmen. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde
sichergestellt.
Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen wurden
umgehend von der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Mordkommission im
Landeskriminalamt (LKA 41) aufgenommen. Derzeit sichern die Beamten
Spuren am Tatort und führen erste Vernehmungen mit Zeugen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.