Schritt für Schritt zur neuen Reichsstraße

Die Verlegung der Gleise schafft Platz für die Verlegung der Reichsstraße. Foto: BWVI

DEGES verlegt die Bahngleise - neue Trasse soll Anfang Oktober genutzt werden

Es geht voran. Die Vorbereitungen für die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße machen Fortschritte. Zur Zeit werden die Bahngleise verlegt, damit im Anschluss dann die B 75 auf ihre neue Trasse verlegt werden kann.
Die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und bau GmbH (DEGES) baut aktuell 5,5 Kilometer neue Gleisanlagen, 16 Weichen und 55 Signale. Insgesamt werden entlang der Strecke über 100 Kilometer neue Kabel verlegt. Der größte Teil der neuen Gleise soll am 3. Oktober 2016 in Betrieb gehen.
Wenn die Bahn die neuen Gleise nutzt, werden die alten Gleise abgebaut. So entsteht Platz für die neue Wilhelmsburger Reichsstraße. Diese wird auf einer Länge von rund 4,6 Kilometern auf der Westseite der heutigen Bahntrasse neu gebaut. So werden zwei große Verkehrswege, die die Elbinsel durchschneiden, auf einer Trasse gebündelt. Dadurch wird die Lärmbelastung in Wilhelmsburg nach Angaben der Planer zukünftig deutlich verringert
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.