Samson hob die Brücke ein

Die neue Rethebrücke besteht aus vier Klappenelementen, zwei für den Straßen- und zwei für den Bahnverkehr. Am Sonntag wurde die südliche Bahnklappe eingehoben. (Foto: hpa)

HPA investiert 152 Millionen Euro in neue Retheklappbrücke

Hier entsteht Europas größte Klappbrücke: Schwimmkran „Samson“ hob vergangenen Sonnabend das erste rund 650 Tonnen schwere Klappenteil für die neue Brücke zwischen Rethe und Reiherstieg in das Brückenfundament ein. Drei weitere Klappteile wurden in den folgenden Tagen eingesetzt. Das Wochenblatt beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Neubau.
• Warum wird die neue Brücke gebaut?
Die alte Rethehubbrücke wurde 1934 gebaut und hat nun das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht.
• Wer baut die Brücke?
Die Hafenbehörde Hamburg Port Autority (HPA) baut die Brücke für die Stadt.
Wie aufwendig ist der Neubau?
Sehr. Die schweren Brückenteile wurden in Wilhelmshaven gefertigt und wurden mit einem Ponton auf dem Wasserweg in den Hamburger Hafen geschleppt. Für die Arbeiten muss-te die Rethehubbrücke mehrere Tage lang für den Straßen- und Bahnverkehr gesperrt werden. Weitere Sperrungen sollen laut HPA folgen.
• Wie teuer wird die neue Brücke?
Nach Angaben der HPA belaufen sich die Kosten für den Neubau auf 152 Millionen Euro.
• Wie viele Fahrzeuge nutzen die Brücke?
Die Brücke wird täglich von rund 7.000 Pkw und Lkw genutzt.
• Welche Vorteile haben sie durch den Neubau?
Bisher mussten Autofahrer warten, wenn ein Zug die Brücke passieren wollte. Zukünftig haben Autos und Züge eigene Spuren, so dass etwa 40 Sperrungen pro Tag entfallen. Damit erleichtert der Neubau die Überfahrt und sorgt für einen besseren Verkehrsfluss im Hafen. Ein weiterer Vorteil ist die Breite der neuen Brücke. Sie lässt mit 64 Metern Durchfahrtsbreite Schiffen ganze 20 Meter mehr Platz als ihre Vorgängerin.
• Wann ist die Brücke fertig?
Die neue Klappbrücke mit einer Spannweite von 104 Metern soll die alte Rethehubbrücke voraussichtlich im Herbst 2015 ersetzen. Diese bleibt in Betrieb bis ihre Nachfolgerin fertig ist.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.