Riesige Halle fertig

Letzte Arbeiten am Hallenneubau für den Bekleidungsgroßhandel – gut zu erkennen sind schon die Lkw-„Andockstationen“ an der Laderampe. (Foto: ad)

Ein Bekleidungsgroßhandel bezieht demnächst die
neue 10.000 Quadratmeter-Halle in der Industriestraße

von Angela Dietz

Wilhelmsburg ist aus Sicht von Logistikunternehmen ein idealer Standort. Der westliche Rand der Elbinsel liegt in unmittelbarer Nähe zum Hafen und zu den Anschlüssen an die Autobahnen A7 und A1. Zurzeit lässt ein Unternehmen eine riesige Halle an der Industriestraße 114 bauen. Wer und was steckt dahinter?
Die EZD Trading ist künftiger Mieter der rund 10.000 Quadratmeter großen Halle. Das Unternehmen importiert Bekleidung aus Fernost und bedient europaweit Kunden. „2011 kaufte die Unternehmerin Qian Liu das Gelände von der Linde AG“, sagt Sebastian Andresen, Geschäftsführer der EZD. „Eigentum in Hafennähe ist wie ein Lottogewinn!“
Einzug soll Ende November sein. Zur Investitionshöhe oder dem Kaufpreis gibt der Geschäftsführer keine Auskunft. Ein Webauftritt existiert nicht. Laut Andresen will die Firma zwischen fünf und zehn neue Jobs schaffen, vom Büroangestellten bis zum Lagermeister. Aktuell sucht die EZD allerdings keine neuen Mitarbeiter. „Wir wollen erstmal die Entwicklung abwarten“, erläutert Andresen. Zwischen 30 Und 40 Lkw pro Tag werden den Standort in der Industriestraße täglich ansteuern. Einen eigenen Fuhrpark hat das Unternehmen nicht.
Zur Unternehmensgrupe gehört auch die IVY Logistic & Trading GmbH. Prokurist: Sebastian Andresen. Den Standort der IVY in Altenwerder, nah am dortigen Hafen-Terminal, gibt die Firma auf. Warum? „Da waren wir Mieter“, erklärt Andresen. „Das kos-tet zu viel Geld.“
Im Jahr 1999 kaufte die Linde AG, ein weltweit agierender Spezialist für Industrie-Gase, die schwedische Konkurrenz AGA. Linde dirigierte nun zwei Standorte in Hamburg. „Es wurde dann diskutiert, ob wir zwei gleich große Standorte in Hamburg brauchen“, erzählt Linde-Werksleiter Helmut Röttjer. Im März 2011 schließlich wurde der Standort im Reiherstiegviertel geschlossen. Der Werksleiter zog mit Linde auf die Peute, an den dort schon vorhandenen Standort. Die verschiedenen Gase werden beispielsweise für kohlensäurehaltige Getränke gebraucht, zur Kühlung von Lebensmitteln oder für ihre Verpackung und zum Schweißen.

Logistikflächen im Vergleich:

Die Halle der EZD Trading ist rund 10.000 Quadratmeter groß. Die in der Nachbarschaft gelegene DPD unterhält dort eine (laut Website) 13.000 Quadratmeter große Fläche. Kühne + Nagels Lo-gistikfläche in Obergeorgswerder ist (nach Angaben von 2008 bei Eröffnung) 45.000 Quadratmeter groß.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.