Retheklappbrücke: Erste Tests bestanden

Die neuen Klappen funktionieren einwandfrei. (Foto: hpa)
Wilhelmsburg Die neue Retheklappbrücke hat ihren ersten Funktionstest bestanden: Vergangene Woche wurden zuerst die Bahnklappen, dann auch die Straßenklappen der Brücke mit einer Spannweite von 104 Metern erfolgreich hochgefahren. Damit die 650 Tonnen schweren Klappen sicher gehoben werden können, sind sie an vier Hydraulikzylinder angeschlossen. Nach dem erfolgreichen Test gab die Hafenbehörde Hamburg Port Authority (HPA) die Durchfahrt für Schiffe wieder frei. Die neue Brücke wird die alte Rethehubbrücke voraussichtlich ab Herbst 2015 ersetzen. Ihr Bau kostet laut HPA 152 Millionen Euro und soll den Verkehr im Hafen beschleunigen, denn die neue Brücke werden Züge und Fahrzeuge gleichzeitig überqueren können. Damit entfallen zukünftig pro Tag 40 bisher benötigte Sperrungen für den Verkehr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.