Reise ins Land der Träume

Mag Comic-Helden und die Antike: Rohullah Kazimi arbeitet an dem Porträt eines Renaissance-Gelehrten. (Foto: Carsten Vitt)

„Schlumper“ Rohullah Kazimi stellt neuen Zyklus im Atelierhaus 23 aus

von Carsten Vitt, Wilhelmsburg

Rohullah Kazimi ist auf Zeitreise. Mit Buntstift, Farbe Tallingrün. Nächster Halt: Renaissance. Kazimi ist Künstler, Mitglied der „Schlumper“. Der 28-Jährige malt gerade an einem Porträt eines italienischen Künstlers: Giorgio Vasari, Architekt, Maler, Kunsthistoriker, geboren 1511 in Arezzo. Jetzt ist der grüne Hintergrund dran.
Auch mit seinem neuen Zyklus begibt sich Kazimi auf Zeitreise. Eine persönliche. „Traumtagebuch“, das sind Bilder und Texte, die von seinem Wünschen und Sehnen erzählen. Das Atelierhaus 23 zeigt die Werke in der Ausstellung „Magische Fantasie Reisen“ ab Sonnabend, 7. Februar (siehe Infokasten). Am Sonntag, 8. Februar, um 15 Uhr wird der Künstler aus seinem Traumtagebuch vorlesen.
Kazimi ist 1987 in Kabul geboren. Keine gute Zeit, kein guter Ort, seine Familie floh zwei Jahre später vor dem Bürgerkrieg in Afghanistan, als Siebenjähriger kam er schließlich nach Hamburg. „Ich wollte als Kind schon zeichnen, das hab’ ich im Blut gehabt“, sagt er. Seit 2007 ist Kazimi bei den „Schlumpern“, der Ateliergemeinschaft behinderter Künstler. Schaut man sich die großformatigen Buntstiftzeichnungen, die Stickereien, Radierungen und die unglaubliche Vielfalt der Motive an, kann man nur sagen: Das ist genau das Richtige für ihn.
Kazimi beschäftigt sich mit Weltgeschichte, berühmten Menschen, Comic-Helden, Natur und Wissenschaft. Er befasst sich mit Epochen; Bücher und Bildbände stapeln sich auf seinem Arbeitstisch. Das Wichtigste: Mehrere Dutzend farbige Stifte, fein säuberlich aufgereiht.
Er saugt Themen auf, Geschichten, Personen, Mythen – und macht daraus ein Bild. Zum Beispiel die Radierungen: Da hängen Romeo und Julia neben einem lesbischen Paar, ein afrikanischer Schamane neben einem Stillleben nach Botticelli. Die Stichworte und kurzen Geschichten sprudeln nur so aus ihm heraus. „Kunst ist, dass man frei arbeitet und nicht so wie Grafik-Designer (Werbung)“, sagt Kazimi selbst.

Ausstellung:
„Magische Fantasie Reisen“
Ort: Galerie 23 im Atelierhaus 23, Am Veringhof 23 A+B
Zeit: Vernissage am Sonnabend, 7. Februar, 17.30 Uhr, bis 24. Februar immer mo, mi, do und so von 9 bis 19 Uhr und fr und sa von 9 bis 21 Uhr geöffnet, Eintritt frei
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.