Neues Wahrzeichen für die Stadtteilschule Wilhelmsburg 20.10.2011

Wann? 20.10.2011 13:00 Uhr

Wo? Stadtteilschule Wilhelmsburg, Rotenhäuser Straße 67, 21107 Hamburg DE
Hamburg: Stadtteilschule Wilhelmsburg | Stadtteilschule Wilhelmsburg präsentiert ihr neues Wahrzeichen

20. Oktober 2011, Hamburg-Wilhelmsburg
Eine vier Meter hohe Stahlkonstruktion mit bunten Glasmosaiken wird von jetzt an Wahrzeichen der Stadtteilschule Wilhelmsburg sein. Die Skulptur mit ihren filigranen Glasmosaiken wird die Schule nach außen öffnen und allen Interessierten zeigen, wofür Schule heute steht und was Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren auf die Beine stellen können.

Und dazu laden wir Sie herzlich zu der Eröffnungsfeier der Kunstskulptur der Profilklasse 10b von Ines Janssen am Donnerstag, den 20. Oktober, um 13.00 Uhr, am Haupteingang der Stadtteilschule Wilhelmsburg, in der Rotenhäuserstraße 67, in 21107 Wilhelmsburg, ein. Bei einem kleinen Imbiss und Getränken werden wir über die Entstehungsgeschichte unseres Projektes berichten, die Kunstskulptur präsentieren und uns bei den Mitwirkenden bedanken.

Mit der finanziellen Unterstützung des Bezirksamtes Hamburg-Mitte, von Budnikowski, der Haspa und der Saga GWG ist es der Klasse gelungen, ihr Vorhaben zu verwirklichen.

Vor über einem Jahr hat die Planung für das Projekt „unsere Schule braucht eine Kunstskulptur“ begonnen. Zu Beginn dieser Phase hat die Klasse 10b intensiv Vorschläge erarbeitet und verschiedene Modelle aus Ton und Pappe gebaut, diese ihren Mitschülern und Mitschülerinnen der Jahrgänge fünf bis zehn in der Aula präsentiert. In einer Mappenpräsentation konnten sich anschließend alle Schüler und Lehrer der Stadtteilschule Wilhelmsburg diese Ideen noch einmal anschauen. So war die gesamte Schule in den Schaffensprozess eingebunden und konnten für ihren Favoriten voten. Nach der Abstimmung wurden die beliebtesten Vorschläge innerhalb der Klasse diskutiert. Nachdem eine klare Richtung definiert worden war, wurden Form, Material und Größe konkretisiert.

Das Ergebnis ist eine Stahlkonstruktion, die die Form eines Dreiecksprismas hat. Das Stahlskelett trägt insgesamt 18 Glasplatten, die liebevoll und mühsam von den Schülern mit Glasmosaiken zu Bildern gestaltet wurden. Die 3 Seiten der Skulptur haben jeweils ein Thema. „Mach was aus dir - Schulweg“, „Wilhelmsburg - unsere Heimat“ und „Unsere Schule - die Stadtteilschule Wilhelmsburg“.
Die Mosaiken wurden in Zusammenarbeit mit der Keramikkünstlerin Carla Binter gestaltet und umgesetzt.
Der Metallbauer Helmut Raulien hat die Konstruktion nach den Plänen der Schüler umgesetzt. Beim Schweißen und beim Aufbau konnten die Schüler tatkräftig mit anpacken.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.