Marktplatz wird modern

Alles „modern und multifunktional“ ist die Marschroute für den neuen Berta-Kröger-Platz. Visualisierung: pr

Erster Spatenstich am Berta-Kröger-Platz – acht Monate Bauzeit

Nachdem Oberbaudirektor Jörn Walter am Freitag höchstpersönlich den Spaten in die Hand genommen hatte, können die Bauarbeiten auf dem Berta-Kröger-Platz jetzt endlich losgehen. Für 3,4 Millionen Euro wird der Marktplatz völlig neu gestaltet.
Sämtliche Bäume auf dem Platz sind bereits vor Wochen gefällt worden, stattdessen soll nun alles modern und multifunktional hergerichtet werden, „mit geschwungenen Spiel-, Sitz- und Rasenelementen“, erläutert Bezirksamtssprecherin Sorina Weiland die Pläne. Platz und Passage werden durch helle Streifen im Pflaster, die sogenannten Strömungslinien, gestalterisch miteinander verbunden.
Bis zum Ende der Bauarbeiten wird der Wochenmarkt in die Krieterstraße verlegt, die in dieser Zeit für den Verkehr gesperrt wird. „Anwohner werden gebeten, ihren Pkw rechtzeitig zu entfernen, damit die Markthändler ab 5 Uhr früh ihre Stände aufstellen können“, so Weiland.
In rund acht Monaten soll alles fertig sein, und auf dem Berta-Kröger-Platz wird wieder wie gewohnt jeden Dienstag und Freitag der Wochenmarkt stattfinden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.