Malen und werken im Hafen

Ende Juli wird am Hansahafen wieder gemalt, geschrieben, gezeichnet und gemeißelt - drinnen und draußen! (Foto: VHS)

VHS-Sommeratelier unter freiem Himmel: IBA spendiert drei Plätze!

Künstler und Kreative lieben den rauen Charme des Hamburger Hafens. Das Hafenmuseum, das Museumsschiff Bleichen und die lebendige Szenerie mit Blick auf die Stadt sorgen für Inspiration und Ideen. „Wer ausprobieren möchte, was in ihr oder in ihm steckt, ist hier genau richtig“, sagt Friederike von Gehren. Die Hamburger Volkshochschule (VHS), für die sie arbeitet, macht sich dieses besondere Flair zunutze: Zum sechsten Mal findet auf dem Gelände am Kleinen Grasbrook das VHS-Sommeratelier statt – ein Angebot für Leute, die sich künstlerisch ausprobieren und weiterentwickeln möchten. Wegen der großen Nachfrage werden zwei Workshops angeboten.
Vom 25. bis zum 28. Juli und vom 1. bis zum 4. August können die Teilnehmer in unterschiedlichen Werkstätten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. In kleinen Gruppen wird die Szenerie des Hansahafens künstlerisch erobert. In den Bereichen Malen, Zeichnen, Bildhauern oder kreatives Schreiben können bei fachkundiger Anleitung intensive und auch großzügige Arbeiten entwickelt werden. Gearbeitet wird überwiegend im ehemaligen Beamtenwohnhaus, das mit seinen atelierartigen Räumen ausreichend Platz bietet. „Dieses Jahr ist geprägt von einer einschneidenden Veränderung des Areals: Die ehemaligen Flutmauern werden durch Deiche ersetzt“, so von Gehren. Doch der bauliche Wandel könne ja auch Thema der künstlerischen Arbeit werden.
Bereits in den Vorjahren hatte die reizvolle Location an den 50er-Schuppen, zwischen lärmenden Industrieanlagen und den sanften Geräuschen der Elbe, mit Sicht auf meterhohe Kräne und alte Backsteinschuppen die Teilnehmer begeistert. Allerdings ist die Teilnahme am Workshop nicht ganz billig: 175 Euro kostet der Freifahrtschein in die künstlerische Entfaltung. Damit auch begabte Menschen mit kleinem Geldbeutel eine Chance bekommen, spendiert die Internationale Bauausstellung (IBA) drei künstlerisch ambitionierten Bewohnern aus Wilhelmsburg oder von der Veddel je einen Platz.
Interessierte können sich bis zum 15. Juli schriftlich bewerben: VHS, Schanzenstraße 75, 20357 Hamburg, oder telefonisch unter Tel. 428 41-27 59 oder 428 41-27 51, oder per E-Mail an: f.v.gehren@vhs-ham burg.de. Das Los entscheidet!

VHS-Sommeratelier, 25. bis 28. Juli und 1. bis 4. August, 10 bis 18 Uhr, Beamtenwohnhaus Australiastraße 1, 175 Euro, Anmeldungen unter Tel. 428 41-27 59 oder -27 51, oder per Mail:
f.v.gehren@vhs-hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.