„Land unter“ im Reiherstiegviertel

Viele Straßen im Reiherstiegviertel standen nach der Sturmflut 1962 unter Wasser. Am Sonnabend,11. Februar, eröffnet dazu eine Schaufensterausstellung. Foto: Howe/privat

Zum Sturmflut-Gedenkjahr: Schaufensterausstellung und weitere Veranstaltungen

In diesem Monat jährt sich die Sturmflutkatastrophe von 1962 zum 50. Mal, das Jahr 2012 wurde deshalb offiziell zum Gedenkjahr ausgerufen. Zahlreiche Veranstaltungen befassen sich mit dem dramatischen Ereignis, bei dem 340 Menschen ihr Leben verloren. Die Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg & Hafen hat auf der Elbinsel, dem am stärksten betroffenen Stadtteil, ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Hier die nächsten Termine:
• Am Donnerstag, 9. Februar, eröffnet in der Honigfabrik, Industriestraße 125, die Ausstellung „Deichpark“. Gezeigt werden in Kooperation mit der Internationalen Bauausstellung (IBA) Deiche in ihrer historischen Entwicklung. Die Ausstellung läuft bis zum 26. Februar.
• „Land unter“ ist der Titel der Schaufensterausstellung im Reiherstiegviertel, die am Sonnabend, 11. Februar, in den Ladenfenstern eröffnet wird. Die Eröffnungsveranstaltung findet ab 11 Uhr in der Buchhandlung Lüdemann, Fährstraße 26, statt.
• „Aufstehen! Hochwasser! Lebensgefahr!“ ist das Motto der Barkassenfahrt mit Lesung zu den Deichbrüchen, die am Sonntag, 12. Februar, um 16 Uhr am Anleger Vorsetzen auf St. Pauli startet. Karten gibts für 19 Euro über die Buchhandlung Seitenweise, S 20 12 03.
• Sind Katastrophen Gottes Wille? Mit der Frage des Glaubens angesichts des Unglücks beschäftigt sich ein Gottesdienst am Mittwoch, 15. Februar, in der Kreuzkirche. Von 19 bis 20.30 Uhr in Kirchdorfer Straße 168.
• Der Bürgerschaftsabgeordnete Metin Hakverdi (SPD) befragt am Dienstag, 14. Februar, Zeitzeugen zur Flut 1962. Das Gespräch beginnt um 18 Uhr im Bürgerhaus, Mengestraße 20.
• Hans Garbaden stellt in der Honigfabrik, Industriestraße 125, seinen neuen Roman „Im Strom“ vor. Die Geschichte nimmt ihren Anfang in der Sturmflutnacht 1962 in Wilhelmsburg, in der zwei Jungen ihre gemeinsame Freundin verlieren. Der Tod des Mädchens lässt die Freundschaft zerbrechen. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
• Die Bücherhalle Wilhelmsburg, Vogelhüttendeich 45, zeigt noch bis zum 29. Februar die Ausstellung „Als die Deiche brachen...“ mit über 200 Fotos aus Privatbesitz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.