Kultband gibt Jubiläumskonzert

Machen seit 25 Jahren gemeinsam Musik: Dirk Schulenburg (l.) und Thomas Krohn von Feinripp.

Wilhelmsburger Lokalmatadore Feinripp spielen am 3. Mai zum 25. Mal in der Honigfabrik

Auf der Elbinsel haben sie schon lange Kultstatus: Seit 25 Jahren pilgern Fans der Wilhelmsburger Rock und Blues-Band Feinripp zu Konzerten in die Honigfabrik. Am 3. Mai ist es wieder soweit: Dann geben Feinripp ein Jubiläumskonzert in dem Kulturzentrum in der Industriestraße 125-131, wo sie vor einem Vierteljahrhundert zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne standen. Einlass ist um 19.30 Uhr.
Gitarrist und Sänger Dirk Schulenburg ist Gründungsmitglied der Combo, die ihren Namen anfangs zum Programm gemacht hat. „Bei den ersten Konzerten sind wir wirklich in Feinripp-Unterhemden aufgetreten. Davon gibt es noch schlimme Fotos“, erzählt der 46-Jährige Wilhelmsburger lachend. Seitdem hat sich einiges verändert, Bandmitglieder sind abgesprungen, andere kamen neu dazu. „Wir haben uns immer ein biss-chen weiterentwickelt“, erzählt Schlagzeuger Thomas Krohn (45). „Mit Michael Jessen haben wir einen großen Schritt gemacht.“ Jessen spielt seit 2012 Lead-Gitarre und ist der einzige Profimusiker bei Feinripp.
Zurzeit hat die Band sechs Mitglieder: Neben Schulenburg, Krohn und Jessen gehören noch Feinripp-Urgestein und Frontmann Nils Sternberg, Sängerin Tanja Benecke, Bassist Alexander Strunk dazu. Geprobt wird ein Mal die Woche in einer umgebauten Garage in Kirchdorf-Süd.
Beim Jubiläumskonzert wollen die Musiker auf Wunsch vieler Fans einige alte Songs spielen, darunter ihren Hit „Werner“. „Das ist unsere Wilhelmsburg-Hymne. Die Leute kennen den Text so gut, die singen ihn alleine“, sagt Krohn. Die Ballade erzählt von einem alten Hafenarbeiter, der auf der Elbinsel wohnt. „Im Text kommen viele Spelunken vor, die es gar nicht mehr gibt. Die Leute erkennen sie wieder“, sagt Schulenburg.
In den vergangenen Jahren waren die Feinripp-Konzerte in der Honigfabrik immer ausverkauft. Wer sich eine Karte im Vorverkauf sichern möchte, kann sich bei Thomas Krohn unter Tel. 750 87 78 oder per E-Mail an feinripp@alice-dsl.de melden. Der Eintritt kostet zehn Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.