Kinderzeichnungen aus dem Ersten Weltkrieg

Die aufwühlenden Kinderzeichnungen hat Museumsarchivar Peter Beenk auf dem Dachboden des alten Amtshauses gefunden. (Foto: Foto: pr)
Wilhelmsburg Das Museum Elbinsel Wilhelmsburg, Kirchdorfer Straße 163, präsentiert ab Freitag, 1. August, einen Austellungs- und Veranstaltungszyklus zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges. Um 19 Uhr wird die Ausstellung „Kinder zeichnen Krieg!“ eröffnet. Die Zeichnungen stammen von Schülern der damaligen Schule III in der Fährstraße. Die Bilder zeigen blutüberströmte Soldaten, feuernde Kanonen und brennende Städte. Darüber hinaus werden umfangreiche Bände mit den Verlustlisten deutscher Soldaten gezeigt. Außerdem dokumentiert eine Auswahl journalistischer Artikel die Berichterstattung in der damaligen „Wilhelmsburger Zeitung“. sd
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.