Kater spurlos verschwunden

„Baby“ aus Alt-Kirchdorf seit dem 26. Juli vermisst

Seit dem 26. Juni wird der schneeweiße Kater „Baby“ aus Alt-Kirchdorf vermisst. Seine Besitzer hatten den acht Jahre alten Freigänger wie üblich morgens vor der Arbeit ins Freie gelassen. „Seitdem haben wir ihn nicht mehr gesehen“, sagt sein Frauchen Ulrike Ballin traurig.
Normalerweise kehrt „Baby“ spätestens am Nachmittag in sein gemütliches Zuhause in der Elsterweide zurück. Es sei unwahrscheinlich, dass der Kater irgendwo anders untergeschlüpft sei. „Er ist nämlich nicht besonders zutraulich, kein Schmusekater“, beschreibt Ulrike Ballin das Tier. Nachfragen in der Nachbarschaft, bei Polizei, Tierheim und Tierärzten hätten nichts ergeben. Ballin: „Ich habe überall Zettel aufgehängt, doch niemand scheint Baby gesehen zu haben.“ Die Katzenliebhaberin möchte unbedingt informiert werden, wenn „Baby“ auftaucht. „Auch wenn etwas passiert ist, wenn der Kater tot sein sollte“, sagt sie. „Ich möchte einfach Gewissheit haben!“
„Baby“ ist ein ziemlich großer, schwerer Kater, nicht gechipt, aber kastriert. Hinweise an Ulrike und Reik Ballin, Tel. 754 41 70.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.