Jetzt ist es die Antriebskette

Stillstand in Wilhelmsburg: Die Rolltreppe im Bahnhof ist ein Jahr alt und schon kaputt.

Rolltreppe bis Ende April außer Betrieb

Sie steht still. Schon wieder. Bereits Anfang März fiel die Rolltreppe zu den Gleisen im S-Bahnhof Wilhelmsburg alle paar Tage aus, bis sie am 18. März endgültig den Geist aufgab. Nach Angaben der Bahn ist die Antriebskette defekt und muss ausgetauscht werden. „Das ist ein Gewährleistungsschaden, der vom Hersteller ersetzt werden muss. Ende des Monats erfolgt der Einbau“, sagt Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis. Die Treppe wurde im März 2013 in Betrieb genommen, zwei Jahre lang muss sich der Hersteller um solche Schäden kümmern. Erst dannach könne die Bahn selbst tätig werden, so Meyer-Lovis.
Wie es sein kann, dass die Rolltreppe nach nur einem Jahr Betrieb andauernd ausfällt, kann der Bahnsprecher nicht beantworten. Auch die Treppe in die entgegengesetzte Richtung war im vergangenen Jahr über Monate immer wieder ausgefallen. Damals sei Vandalismus der Grund gewesen, so Meyer-Lovis. Immer wieder sollen Unbefugte den Nothalt gedrückt haben.
Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Treppensteigen kann, muss bis Ende April auf den Fahrstuhl ausweichen. Übrigens: Die Verfasser des Schreibens, das vor Ort Nutzer darüber informiert, dass die Treppe ab dem 16. April wieder fahren soll, waren wohl zu optimistisch.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.