„Irgendwie guckt man anders!

Im Wälderhaus läuft eine Ausstellung, die den Wandel der Elbinsel zeigt. Foto: pr

Foto-Ausstellung im Wälderhaus zum Thema „Wilhelmsburg:
Fotos alt und neu, Gedanken der Menschen von hier“

Von Sabine Langner.
Bis Dienstag, 16. August, läuft im Wälderhaus, Am Inselpark 19, eine spannende Fotoausstellung. Sigrun Clausen, Darijana Hahn und Margret Markert von der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg haben Fotos unter dem Motto „Wilhelmsburg: Fotos alt und neu, Gedanken der Menschen von hier“ zusammengetragen.
Gezeigt wird der Wandel der Elbinsel mit Hilfe von alten und neuen Fotos, die von Wilhelmsburgern kommentiert wurden. „Lange galt Wilhelmsburg als die Bronx von Hamburg, dann, als die beiden Großveranstaltungen „Internationale Gartenschau“ und „Internationale Bauausstellung 2013“ ihre Scheinwerfer auf die Elbinsel warfen, war auf einmal vom Bullerbü die Rede,“ erklären die Ausstellungsmacher die Idee.
Um die Menschen vor Ort selbst zu Wort kommen zu lassen, haben die Mitarbeiter der Geschichtswerkstatt, zahlreiche Gespräche mit ganz unterschiedlichen Anwohnern geführt. Eine der ersten Besucherinnen sagte im Anschluss: „Irgendwie guckt man anders.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.