Inselleben: Das kann ja bunt werden!

Die Werke aus dem Kirchdorfer „Inselatelier“ werden ab 1. März in der Harburger Bücherhalle ausgestellt. Dieses Bild verarbeitet die Schließung des Laurens-Janssen-Hauses künstlerisch. Foto: pr

Erste Ausstellung des Kirchdorfer „Inselateliers“ in Harburg

Seit einem halben Jahr gibt es das „Inselatelier“ in Kirchdorf-Süd, ein Projekt, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Kunstwerke gestalten. Maren Fiebig, Künstlerin aus Moorwerder, betreut das Kunstprojekt im Auftrag der BHH Sozialkontor GmbH. 10 bis 15 Leute kommen zu den sonntäglichen Treffen im Dahlgrünring 3. „Bei uns kann jeder mitmachen, der Lust hat, kreativ zu sein“, so Fiebig.
Das kostenlose Angebot ist nicht altersgebunden und unterliegt auch sonst keiner Beschränkung. „Es kommen ältere Leute, Hartz-IV-Empfänger, Ein-Euro-Jobber, Menschen mit Depressionen oder einer Hörbehinderung“, beschreibt Fiebig die heterogene Gruppe. Sie selbst gebe den Teilnehmern nur Hilfestellung. Fiebig: „Ich sehe mich als künstlerische Assistentin.“
So gemischt die Gruppe, so bunt ist auch die Auswahl der Themen, die künstlerisch verarbeitet werden. Viele Kunstwerke umkreisen Themen wie soziale oder finanzielle Benachteiligung, Arbeitslosigkeit, Leben mit Behinderung. Die Künstler lassen ihre soziale Situation auf der Elbinsel sowie subjektives Erleben eigener Befindlichkeiten und Einschränkungen in die Arbeiten einfließen. Eines der Bilder zeigt etwa das Laurens-Janssen-Haus am Kirchdorfer Damm. „Hier haben sich ehemalige Mitarbeiter mit der anstehenden Schließung des Hauses auseinander gesetzt“, erklärt Fiebig das Gemeinschaftswerk.
Dieses und weitere Bilder, darunter auch Werke der Malerin Maren Fiebig, sind jetzt auf einer Ausstellung zu bewundern: Vom 1. bis 31. März zeigt die Bücherhalle Harburg, Eddelbütteler Straße 47a, rund 25 Kunstwerke aus dem Inseltaelier.
Öffnungszeiten: mo+do 11-19 Uhr, di+fr 10-18 Uhr, sa 10-14 Uhr
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7
Maren Fiebig aus Wilhelmsburg | 15.03.2012 | 12:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.