Im Fischerhemd erobern sie die Herzen

Der Wilhelmsburger Männerchor feiert in diesem Jahr seinen 140. Geburtstag. Foto: pr

Wilhelmsburger Männerchor wird 140 Jahre alt

von Sabine Deh

Wenn die Sänger des Wilhelmsburger Männerchors bei Konzerten in ihren schmucken, blau-weiß gestreiften Fischerhemden, genannt „Buscherump“, ihre Stimmen erheben und ihre Fans mit Shantys, Folklore und Schlagern beglücken, schlagen vor allem die Herzen der Damenwelt höher. In diesem Jahr feiert der Chor seinen 140. Geburtstag.
Während eines Grünkohlessens im Kirchdorfer Gasthaus Sohre entstand im Jahr 1872 die Idee, einen Wilhelmsburger Männerchor ins Leben zu rufen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Herren der „besten Gesellschaft“, darunter Lehrer, Geschäftsleute und Handwerksmeister. „Singen ist gesund und macht viel Spaß“, versichert Rainer Maak (67), heutiger Vorsitzender des Männergesangsvereins, der inzwischen seit 30 Jahren dabei ist. Derzeit gehören 26 aktive Sänger im Alter von 60 bis 80 Jahren zum festen Stamm. Zu den Höhepunkten des Konzert-Programms gehören „Min smukke Deern“, mit Text und Musik von Eddy Winkelmann, und natürlich die Eigenkomposition „Wilhelmsburger Hymne“, die in der Zwischenzeit von vielen Hamburger Solisten und Chören kopiert werde.
Die stimmgewaltigen Herren sind im Rahmen ihres Chorlebens schon ganz schön weit herumgekommen. Durch Vermittlung von Horst Busch, einem Chormitglied, das einen Großteil des Jahres in Spanien lebt, traten die Wilhelmsburger Herren gemeinsam mit der Singgruppe Javea in einem Urlaubsort unter Palmen auf. Unvergessen auch der Auftritt auf einem Opernball in Österreich. Darüber hinaus spielte der Chor in einer Folge der Telenovela „Rote Rosen“ eine tragende Rolle.
Natürlich stehen auch im Jubiläumsjahr zahlreiche Konzerttermine auf dem Programm. Am kommenden Pfingstmontag, 28. Mai, singt der Chor um 12.30 Uhr beim Mühlenfest auf dem Gelände der Windmühle Johanna, Schönenfelder Straße 99. Das Große Geburtstagskonzert „Wilhelmsburger Männerchor and Friends“ ist für September im Bürgerhaus geplant. Zugesagt haben bereits Eddy Winkelmann, Jochen Wiegand, die Singgruppe Javea aus Spanien und viele andere. „Für die Moderation des Abends konnten wir Gerd Spiekermann gewinnen“, freut sich Rainer Maak.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.