IBA, UBA oder eine Sache der Definition?

Kaum ist sie eröffnet, die IBA, sprechen viele Leute von der UBA (unfertige Bauaustellung).
Dabei muss man sich doch nur das Wort BAUausSTELLung auf der Zunge zergehen lassen.
Die Macher sind intelligente Leute, die genau wissen was sie tun. Sie dachten sich etwas dabei, als sie den Bahnhof und das Einkaufszentrum sowie die Schwimmhalle gleichzeitig abrissen und ganz viele neue Bauten begannen. Fertige Häuser kann man immer und überall sehen. Auch nach der IBA. Im Wort BAUausSTELLung steckt das Wort BAUSTELLe doch drin; und Hamburg zeigt die BAUSTELLen! Beste Erfahrung hat Hamburg darin schon durch die Elbphilharmonie!
Kommt der Gast mit der S-Bahn in Wilhelmsburg an, dann fällt gleich sein erster Blick auf Baustellen. Sogar der Bahnhof ist noch nicht fertiggestellt. Von der Eingangsbrücke des Bahnhofs fällt der Blick auf das am Bauanfang stehende Einkaufszentrum. Hier sollte vielleicht ein großes, weithin sichtbares, Schild stehen: Hier entsteht irgendwann ein Einkaufszentrum!
Blickt man nach rechts, dann schaut man auf teilweise fertig wirkende Neubauten. Auf den ersten (Brücken-) Blick wirkt lediglich das riesige Behördengebäude fertig.
Wen wundert es da noch, dass in Harburg die Brücke zur Schlossinsel noch nicht fertig ist?
Leute, nicht aufregen sondern einfach das Wort BAUausSTELLung auf der Zunge zergehen lassen!!
Bauausstellung!!!
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
6
Patrick Lasch aus Altona | 26.03.2013 | 22:53  
269
Lothar Jakob aus Wilhelmsburg | 30.03.2013 | 18:32  
87
Rudolf Lessing aus Wilhelmsburg | 06.04.2013 | 18:04  
506
Eva Maria Schnoor aus Wilhelmsburg | 06.04.2013 | 20:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.