Holzbank auf dem Friedhof eingesaut

Hinter dem Museum: Staufferfett macht das Sitzen unmöglich – Täter und Motiv unbekannt

Hinter dem Museum: Staufferfett macht das Sitzen unmöglich – Täter und Motiv unbekannt

von Angela Dietz

Einen besonders üblen Schabernack trieb unlängst jemand mit einer Bank: Die hölzerne Sitzgelegenheit auf dem Friedhof neben dem Museum der Elbinsel wurde vollkommen mit Maschinenfett beschmiert, sogenanntem Staufferfett. Sitzen kann darauf niemand mehr. Wer macht bloß sowas?
Eine Anwohnerin, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen will, mutmaßt, dass Jugendliche durch die Schmiererei vertrieben werden sollen. Immer wieder soll es in der Vergangenheit Beschwerden im Quartier zwischen Museum und Kreuzkirche wegen Lärmbelästigung und Vandalismus gegeben haben.
Laut Auskunft des Wilhelmsburger Polizeikommissariats liegen wegen der Bank weder Meldung noch Anzeige vor. Auch im Museum ist niemandem etwas bekannt. „Wir wissen von nichts und wir waren es auch nicht“, scherzt Museumsmitarbeietr Claus Peter Rathjen. Lärmbelästigungen oder andere Störungen würden ebenfalls nicht vorkommen, betont er.
Das zuständige Bezirksamt Mitte will sich nun um die Bank kümmern. „Ist die Bank transportabel, kann sie in der Werkstatt bearbeitet werden“, erklärt Lars Schmidt-von Koss, Sprecher des Bezirksamts, „und ist dann wieder benutzbar.“ Wenn nicht, kommt sie auf den Müll, und es gibt voraussichtlich eine neue Bank am gleichen Ort.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Helga Kaufmann aus Kirchdorf | 29.06.2014 | 16:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.