Hier gibt es jeden Tag leckeren Espresso

Das Inselcafé der Elternschule im Tor zur Welt ist besonders mittwochs gut besucht. Dann lädt die Einrichtung von 15 bis 17 Uhr zum Elterncafé mit Jasmin, bei dem sich Mütter und Väter untereinander austauschen können. (Foto: Heinz Wernicke)

Elternschule Wilhelmsburg lädt zum Inselcafé ins „Tor zur Welt“ – Programm für 2014 ist da!

Die Elternschule Wilhelmsburg hat eine neue Zweigstelle. Seit August können sich Eltern nicht nur in der Zeidlerstraße 75, dem Hauptsitz der Einrichtung, sondern auch im neu eröffneten Bildungszent-rum „Tor zur Welt“ in der Krieterstraße 2D beraten lassen. „Die letzten Kartons werden im Januar noch ausgepackt, dann sind wir angekommen“, sagt Birgit Trosien, die die Elternschule gemeinsam mit ihrer Kollegin Magdalene Baus leitet.
Leckeren Espresso gibt es jetzt schon. „Gerade ist die Kaffeemaschine angeschlossen worden“, freut sich Trosien. Die Maschine ist täglich im Einsatz, denn im Erdgeschoss des Bildungszentrums betreibt die Elternschule das Inselcafé. Hier können Mütter und Väter montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr Kaffee trinken und klönen, während sie auf ihre Kinder warten. „Man kann einfach vorbei kommen“, sagt Trosien.
Im Tor zur Welt werden verschiedene offene Treffs angeboten, die Teilname ist immer kos-tenlos: Freitags treffen sich von 10 bis 12 Mütter aus Afrika, am ersten und dritten Sonnabend im Monat kommen von 10 bis 12 Uhr Väter mit ihren Kindern zum gemeinsamen Frühstück, im Anschluss wird gespielt. Bei der Eltern-Kind-Werkstatt an jedem dritten Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr können Eltern gemeinsam mit ihren Kindern basteln. Eine Sozialberatung wird jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr angeboten. Besonders beliebt ist das „Elterncafé mit Jasmin“ am Mittwochnachmittag. „Da ist es immer gerammelt voll“, erzählt die Leiterin der Elternschule.
Auch in der Zeidlerstraße 75 ist das Kurs- und Beratungsangebot groß. Im nächsten Halbjahr sind zudem viele Ausflüge für Kinder und Väter geplant. Und beim Kurs „Inselmasche“ werden die Teilnehmer zur Stricknadel greifen, verrät Trosien. „Da sind wir voll im Trend!“, sagt sie. Für Kurse fällt eine geringe Gebühr an. Wer Hartz IV oder Arbeitslosenhilfe bezieht, kann kostenlos mitmachen.
Das gesamte Angebot der Elternschule, die auch auf der Veddel Beratung anbietet, finden Interessierte im neuen Programmheft für das erste Halbjahr 2014. Es liegt unter anderem in der Elternschule aus. Infos und Anmeldung: Tel. 75 33 46 74.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.