Gemeinsam Kirchdorf-Süd malen

Baris (14, l.) und Sabri (12) haben sich in ihren Stadtteil umgesehen und gemeinsam ein Bild gemalt.

Inselatelier bietet kostenlose Kurse für Menschen mit und ohne Behinderungen an – Ausstellung zeigt aktuelle Werke

Maren Fiebig hält ein Bild hoch. „Lasst uns Bildkritik machen“, sagt die Leiterin des Inselateliers und fragt in die Runde: „Findet ihr, hier fehlt Glitzer?“ „Nein“, sind sich ihre Schüler einig. Die Mädchen und Jungen aus Kirchdorf Süd malen ein Mal die Woche gemeinsam im Kunstraum der Schule an der Burgweide. Die Kunststunde ist Teil ihres Nachmittagsunterrichts und eine Kooperation zwischen der Schule und dem Inselatelier. Zusätzlich zu den Schulkursen bietet Fiebig im Inselatelier, Dahlgrünring 3, Kunstkurse für Menschen mit und ohne Behinderungen an. Die Werke aller Teilnehmer sind zurzeit im Rahmen einer Ausstellung zu sehen (siehe Infokasten).
Um die Honorare der Kursleiter zu finanzieren, ist das Inselatelier auf Sponsoren und Stiftungen angewiesen. In diesem Jahr kann Fiebig sechs Künstler als Kursleiter beschäftigen. Mehrere von ihnen haben wie auch einige der Kursteilnehmer eine Behinderung. Sie durch die Arbeit mit Kunst zu integrieren, ist ein Schwerpunkt des Inselateliers. Denn die soziale Anerkennung stärke das Selbstwertgefühl, sagt Fiebig.
In der Schule an der Burgweide bekommt Fiebig Unterstützung von Tatjana Kähler. Die Erzieherin mit Faible für Kunst ist seit 2006 an Multiple Sklerose erkrankt. Ihrem Beruf kann Kähler nicht mehr ausüben, um so
glücklicher ist sie, ein Mal die Woche mit den Kindern malen und basteln zu können. „Ich habe viele Techniken von Maren gelernt. Sie mit den Kindern umzusetzen, macht am meisten Spaß“, erzählt die 32-Jährige. Zurzeit stehen Assemblagen, also Collagen mit dreidimensionalen Objekten, auf dem Programm. Für ihr Strandbild nutzt Zehra (12) Sand und Steine. „Weil es mir im Winter zu kalt war draußen, wollte ich was Sommerliches machen“, erzählt das Mädchen. Mit Kählers Unterstützung bastelt sie ein Boot aus Modelliermasse, eine Figur aus dem Material klebt schon auf dem Bild.
Baris (14) und Sabri (12) sind fertig mit ihrem Bild. „Wir haben Kirchdorf Süd gemalt“, erzählt Baris. Zu sehen ist eine Häuserfront und ein Junge, der Graffiti darauf gesprüht hat. Die beiden Schüler freuen sich, dass ihr Bild in der Ausstellung gezeigt wird.

Infos: Ausstellung
Die Ausstellung „Together – Kunst verbindet“ zeigt Bilder von Künstlern und Kursleitern des Inselateliers. Die Zeichnungen, Fotoarbeiten und Bilder mit Acryl-Mischtechniken zeigen das Leben in Kirchdorf Süd. Die Ausstellung ist noch bis zum 30. April immer montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr im Jobcenter für schwerbehinderte Menschen, Beltgens Garten 2, zu sehen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.