Gartenschau sucht Gästeführer

Eine Besuchergruppe hört sich Infos über Wilhelmsburg und die Gartenschau an. Foto: igs

Kursgebühr von 400 Euro muss allerdings selbst bezahlt werden

von Angela Dietz

In knapp einem Jahr wird die internationale Gartenschau (igs) eröffnet, 2,5 Millionen Besucher werden erwartet. Die igs sucht jetzt 44 Gästeführer, die den Besuchern die Ausstellungsthemen näherbringen. Die Tourguides werden von der igs und den Kooperationspartnern in kostenpflichtigen Lehrgängen ausgebildet.
„Für den Veranstaltungszeit-raum sind 4.500 bis 5.000 Gästeführungen prognostiziert“, weiß igs-Geschäftsführer Heiner Baumgarten. Zum Vergleich: Die Bundesgartenschau Schwerin hat 2009 rund 3.800 Gästeführungen für je 20 Personen angeboten. Um den Ansturm zu bewältigen, will die igs gemeinsam mit dem Tourismusverband Hamburg (THV), der Loki-Schmidt-Stiftung und der Volkshochschule (VHS) nun Interessenten in zwei Lehrgängen qualifizieren: zum Gästeführer mit Schwerpunkt Natur- und Landschaftsschutz Hamburger Elbetal und zum Tourbegleiter Hamburg. Bereits jetzt arbeiten 15 Guides für die igs.
Pro Kurs können 22 Leute teilnehmen. Kosten: jeweils 400 Euro plus Prüfungsgebühren von 50 Euro (Natur- und Landschaftsführer) und 100 Euro (Tourbegleiter). Die Lehrgänge finden überwiegend am Wochenende statt, die Teilnehmer müssen am Ende eine schriftliche Hausarbeit vorlegen und eine mündliche so wie eine schriftliche Prüfung ablegen. Nach bestandener Prüfung erhalten sie ein Zertifikat.
Nicht jeder Jobsuchende kann mal eben 400 Euro locker machen. Die igs will den Absolventen aber den regelmäßigen Einsatz gewähren, so dass die frisch gebackenen Guides die Investition refinanzieren können. Das Honorar beträgt 35 Euro die Stunde.
Bedenkt man außerdem den boomenden Tourismus in Hamburg, könnte sich die Qualifizierung auch für die Zeit nach der Gartenschau lohnen: 9,5 Millionen Übernachtungen verzeichnete die Hansestadt 2011, ein Zuwachs von 6,5 Prozent. Auch das Interesse an geführten Veranstaltungen durch Hamburgs Natur soll laut Loki-Schmidt-Stiftung, beispielsweise in den Infohäusern in Fischbek und Boberg, stark gestiegen sein.

Die Lehrgänge beginnen im Juni und im Oktober. Bewerbungsschluss: 27. April. Kontakt: VHS, Bildungskontor, Tel. 209 421 46. Flyer mit Bewerbungsvordrucken liegen in Bücherhallen, Kulturzentren und öffentlichen Einrichtungen aus. Download unter www.igs-hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.