Gartenschau: Schnee endlich weg, jetzt wird gepflanzt!

(Foto: igs)
Endlich Frühling! Die letzten Schneereste sind weggetaut, Krokusse und Schneeglöck-chen sprießen überall aus dem Boden. Auf dem Gelände der internationalen Gartenschau arbeiten Hunderte Gärtner und Bauarbeiter jetzt auf Hochtouren. Stiefmütterchen, Wald-Vergissmeinnicht, Primeln oder Gänseblümchen: Nachdem der erneute Wintereinbruch das Pflanzen um rund drei Wochen verzögert hat, kommen in diesen Tagen mehr als 200.000 Frühjahrsblüher in die Beete. Bereits im vergangenen Herbst wurden rund eine halbe Million Tulpen-, Narzissen- oder Hyazinthenzwiebeln in die Erde gebracht, die jetzt sprießen. Fünf Gartenbaufirmen kümmern sich darum, dass die Pflanzen später, wenn sie blühen, verschiedene Muster ergeben. Noch ist wenig Grün auf dem Gelände zu sehen. Doch das wird sich schnell ändern – für die nächsten Tage ist Regenwetter angesagt, die Natur wird nur so sprießen!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.