Fünf Lesungen in fünf Gärten

Holen Kleinkunst in die Gärten: Monika Lütgert und Jürgen Wunder vom Verein „Kleine Kunst auf Wilhelmsburg“.

Verein „Kleine Kunst auf Wilhelmsburg“ lädt zum literarischen Sommer-Event ein

Seit rund fünf Jahren organisiert der Verein „Kleine Kunst auf Wilhelmsburg“ in den Wintermonaten kleine, aber feine Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten: Theater-abende in der Mühle, Konzerte in der Kreuzkirche, Lesungen in der Kapelle. Anlässlich der internationalen Gartenschau (igs) weichen die Initiatoren jetzt vom bewährten Rhythmus ab und laden für Sonntag, 4. August, zu einer hochsommerlichen Veranstaltung ein: „Kleine Kunst trifft Gartenschau“.
Mit der Gartenschau in Wilhelmsburgs Mitte hat die Veranstaltung allerdings nur den Namen gemein. „Die igs hat uns einfach auf die Idee gebracht, gehobene Kunst einmal in schönen Gärten zu präsentieren“, erklärt Vereinsgründerin Monika Lütgert. In fünf privaten Gärten entlang der Dove Elbe, zwischen den Straßen Auf der Höhe und Schönenfelder Straße, werden am 4. August ab 14.30 Uhr fünf Freiluft-Lesungen angeboten. Zu hören gibt es humorvolle Texte, Lyrik, Plattdeutsches und Selbstgeschriebens, alles bei freiem Eintritt. „Zeitlich sind wohl nur drei Lesungen zu schaffen, die Besucher müssen sich also entscheiden“, sagt Jürgen Wunder vom Vereinsvorstand, selbst einer der Vorleser. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird für Regenschutz gesorgt.
Nach den Lesungen findet um 18 Uhr ein abschließendes Gartenkonzert an der Windmühle Johanna statt. Bei Getränken und kleinen Snacks können die Gäste den Tag zur Musik der „Hamborger Schietgäng“ entspannt ausklingen lassen.
Bereits seit 2008 sorgt Musiklehrerin Monika Lütgert für gehobene Kleinkunst im Stadtteil, seit der Vereinsgründung 2010 werden regelmäßig drei Veranstaltungen pro Jahr angeboten. „Anspruchsvoll, aber nicht abgehoben“ lautet ihr Motto, das beim Publikum offenbar gut ankommt: Die Veranstaltungen sind meistens ausverkauft. „Im Schnitt zählen wir rund 70 Gäste, meist ältere Kirchdorfer“, so Wunder. Gerne hätte man auch jüngere Besucher aus ganz Wilhelmsburg. „Um unseren Verein über Kirchdorf hinaus bekannter zu machen, planen wir für den Herbst eine Jazz-Veranstaltung im Reiherstiegviertel.“
Wer Interesse hat, mitzumachen (Vereinsmitgliedschaft: 25 Euro im Jahr), kann sich unter Tel. 754 40 14 melden.


Garten 1: Auf der Höhe 15
Garten 2: Auf der Höhe 34
Garten 3: Schönenfelder
Straße 22
Garten 4: Schönenfelder
Straße 59a
Garten 5: Schönenfelder
Straße 99
Lesungen jeweils um 15, 16 und 17 Uhr

ab 18 Uhr; Gartenkonzert an der Mühle Johanna, Schönenfelder Straße 99
Eintritt frei, Spende für die Künstler erwünscht
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.