Fast alles aus Holz

Architekt Andreas Heller (r.) hält die Entwurfsgrundlage in die Kamera, ein Stück Lindenholz. Daneben: Projektleiter Jan Muntendorf. (Foto: IBA/Johannes Arlt)

Wälderhaus mit Ausstellung, Seminarräumen, Restaurant und Hotel: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wohnt jetzt in Wilhelmsburg

Dieses Haus ist ein echter Hingucker: Auf der riesigen Baustelle rund um den Wilhelmsburger S-Bahnhof sticht das Wälderhaus deutlich hervor. Das asymetrische Gebäude mit der schicken Lärchenholzfassade ist der neue Sitz der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW). Am Sonnabend wurde das Haus offiziell eröffnet.
„Danke Wilhelmsburg für diesen trefflichen Ort für unser Wälderhaus!“, ließ sich SDW-Geschäftsführer Rüdiger Kruse seine Begeisterung anmerken. Das Vorzeigeprojekt der Internationalen Bauausstellung (IBA) ist ein Multifunktionsgebäude mit vier Bereichen unter einem Dach: der Dauerausstellung Science Center Wald, Seminar- und Tagungsräumen, dem Res-taurant Wilhelms und dem 82-Zimmer-Hotel Raphael Wälderhaus. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 17 Millionen Euro inklusive Hotel, das über eine Gesamtfläche von 6.000 Quadratmetern verfügt.
Zwölf Jahre dauerten die Planungen für das Dokumentationszentrum, in dem künftig Hamburger und Touristen aus der ganzen Bundesrepublik alles Wissenswerte rund um die Themen Wald und Nachhaltigkeit erlernen können. In den letzten sieben Jahren betreute das Hamburger Architekturbüro Andreas Heller den Bau.
In der Dauerausstellung über zwei Etagen kommt der Wald im Wortsinn in die Stadt: Die Ökologie des Waldes, seine Wichtigkeit für Wasser und Klima sowie seine kulturelle Bedeutung können die Besucher an echten Bäumen, präparierten Tieren oder einer Holzbibliothek erleben. Es gibt 80 „Erkundungs-Stationen“ zum Thema Holz und Wald, sieben Mikroskope und eine Wald-Wunderkammer für große und kleine Entdecker. Geplant sind außerdem ein Wälderlabor und ein Kino. Star der Ausstellung ist ein besonders betagtes Exponat: ein 20 Millionen Jahre alter versteinerter Baum.
In den ersten drei Obergeschossen befindet sich das Raphael Hotel, das seinen Betrieb bereits aufgenommen hat. Jedes Zimmer ist mit individuellem Interieur zu jeweils einer heimischen Baumsorte ausgestattet. Das Restaurant Wilhelms im Erdgeschoss mit 80 Plätzen bietet frische, regionale Produkte.

Das Wälderhaus, Am Inselpark 19, ist täglich von 10 bis 18 Uhr (im Winter bis 17 Uhr) geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 5,10 Euro (ermäßigt 4,30 Euro) und für Kinder 2,70 Euro. Das Restaurant hat täglich von 6 bis 23 Uhr geöffnet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.