Erfolgreiche Regatta

Höhepunkt der 52. Wilhelmsburger Regatta war die Taufe von einem Einer, einem Vierer und einem Rennzweier.

Wilhelmsburger Ruder Club lag mit neun Siegen vorn

Die 52. Wilhelmsburger Regatta ist für die 64 jungen Ruderer beim Jugend-Vierkampf wieder einmal sehr erfolgreich verlaufen.Doch auch die Rennen der Elite und Mas-ter-Ruderer gestalteten sich erfreulich: Ruderer aus Lauenburg, Lüneburg, Uelzen, Bremervörde und vier Hamburger Vereinen waren neben den Aktiven des Wilhelmsburger RC am Start. Erfolgreichster Verein war der Wilhelmsburger RC mit neun Siegen, vor Lauenburg mit sieben Siegen und Lüneburg mit fünf Siegen.
Höhepunkt der Regatta war die Taufe von einem Einer, einem Vierer und dem vom Wilhelmsburger Lackfabrikanten Mankiewicz gesponserten Rennzweier. Kaum getauft, waren der Rennzweier und der Renneiner sofort erfolgreich. Axel Sczymczak im Einer und Peter Schlatermund und Axel Sczymczak im Zweier fuhren die Boote gegen Master-WM-Teilnehmer aus Hamburg und Lüneburg zum Sieg. Ein weiterer Höhepunkt war der Sieg des Wilhelmsburger Männer-Achters gegen starke Konkurenz aus Lauenburg und Bremervörde. „Es war eine sehr gelungene Regatta, mit neuem Konzept und bei bestem Wetter“, fasst Vereinsmitglied Peter Schlatermund den Tag zusammen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.