Entlang der Bahn wird’s ab Herbst leiser

Lärmschutz- und Gleisbauarbeiten – Busersatzverkehr
zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg

Von Sabine Langner.
Die Deutsche Bahn baut zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg: Rund 11.200 Meter Gleise werden erneuert, vier neue Weichen eingebaut. Gesamtkosten: elf Millionen Euro.
Auf Grund dieser Arbeiten ist der S-Bahnverkehr zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg von Donnerstag, 21. Juli, bis Sonntag, 14. August, unterbrochen; an den Wochenenden zusätzlich bis zum S-Bahnhof Harburg.
Zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg/Harburg wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Zusätzlich fahren Expressbusse ohne Halt montags bis freitags zwischen Berliner Tor und Wilhelmsburg, sonnabends und sonntags vom Berliner Tor nach Harburg.
„Die Arbeiten wurden in die Hamburger Sommerferien gelegt, um die Auswirkungen speziell für die Pendler so gering wie möglich zu halten,“ sagt Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis. Die Fahrzeiten können sich um bis zu 20 Minuten verlängern. Fahrgäste werden über Lautsprecheransagen und Aushänge in den Bahnhöfen informiert. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.s-bahn-hamburg.de und unter Tel 19 44 9 (Infos-Fahrpläne-Service) sowie bei dem S-Bahn-Kundendialog unter Tel 39 18-43 85.
Gleichzeitig entsteht an der Bahnstrecke auf der Veddel eine neue 685 Meter lange Lärmschutzwand. Diese Arbeiten werden bis in den Herbst hinein dauern. Aufgrund der vielen Züge, die diese Strecke tagsüber befahren, wird überwiegend nachts gearbeitet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.