Elbinsel im Lesefieber

Während der Wilhelmsburger Lesewoche sind auf der Elbinsel viele Lesungen für Kinder geplant. (Foto: pr)

Wilhelmsburger Lesewoche feiert zehnten Geburtstag und vergibt zum ersten Mal einen Literaturpreis

Vor zehn Jahren rief Wilhelm Kelber-Bretz vom Forum Bildung Wilhelmsburg (FBW) die Lesewoche ins Leben. Hintergrund waren die schlechten Ergebnisse der Pisa-Studie und lokaler Untersuchungen zur Sprachkompetenz der Schüler auf der Elbinsel. „Wir wollten mehr Kinder an Bücher heranführen, um ihre Lesekompetenz zu stärken und damit Bildungschancen zu erhöhen“, erklärt Kelber-Bretz. Heute erreicht sein Projekt bis zu 5.000 Kinder, denn alle zehn Wilhelmsburger Grundschulen, zahlreiche Kitas und Einrichtungen beteiligen sich an der Lesewoche.
Neben vielen Veranstaltungen für Schulklassen gibt es auch verschiedene öffentliche Lesungen. So findet am Donnerstag, 7. November, der zentrale Lesetag „Die Insel liest“ mit Veranstaltungen für Schüler an verschiedenen Orten in Wilhelmsburg statt. Von 11 bis 12 Uhr wird Kirsten Boie, Kinderbuchautorin und Schirmherrin der Projektwoche, in der Emmaus-Kirche, Mannesallee, neue Kinderbücher vorstellen. Unterstützt wird sie dabei von Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni.
Am Montag, 11. November, um 13 Uhr lädt das Bürgerhaus, Mengestraße 20, zu einer szenischen Lesung von „Frerk, Du Zwerg“ ein. Während Finn-Ole Heinrich, Träger des Deutschen Jugendliteraturpreis 2012, seine Geschichte vorliest, werden Kinder aus der Schule Rotenhäuser Damm Szenen daraus spielen. Der Eintritt kostet einen Euro.
Ganz neu: Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Kinder- Literaturpreis verliehen. Ehrengast bei der Vorstellung der neuen Auszeichnung am Dienstag, 12. November, um 9.30 Uhr ist Kultursenatorin Barbara Kisseler. Ab 10 Uhr folgt der Höhepunkt und Abschluss der Lesewoche. Beim zentralen Vorlesewettbewerb treten wie in jeden Jahr die besten Viertklässler aller Schulen der Elbinseln an – um 12 Uhr werden die Gewinner geehrt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.