Einser-Abiturientin bekommt Stipendium

KiWi-Abiturientin Carina Brandt wird Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Foto: pr

Ehemalige KiWi-Schülerin auf Erfolgskurs

Nicht schlecht! KiWi-Schülerin Carina Brandt, die im vergangenen Jahr ihr Abitur mit der Traumnote 1,0 geschafft hat, ist ins Stipendienprogramm der Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen geworden. Auf Empfehlung des damaligen Oberstufenabteilungsleiters hatte sich die Abiturientin bei der Stiftung beworben und gehört nun zu den wenigen Deutschen, die nach einer Bewerbung und einem zweitägigen Klärungsseminar mit Vorträgen und Einzelgesprächen in das Programm aufgenommen wurden. „Das war natürlich eine tolle Nachricht für mich und ist eine riesige Motivation für das weitere Studium“, freut sie sich.
Carina Brandt studiert Physik an der Universität Hamburg. Neben finanziellen Zuweisungen ist das Stipendium vor allem mit Unterstützung durch Professoren, zusätzlichen Forschungs- und Studienveranstaltungen und regelmäßigen regionalen Treffen der Stipendiaten verbunden. Darüber hinaus bietet es die Chance, Kontakte zu knüpfen und ein Forschungsnetzwerk zu nutzen, welches so nicht allen Studierenden automatisch zur Verfügung steht. Natürlich wird auch etwas von ihr gefordert. Brandt: „Es wird erwartet, dass ich nach vier Semestern zu den besten zehn Prozent des Jahrgangs gehöre.“ Dem KiWi-Gymnasium will die Ehemalige für die gute Ausbildung danken, indem sie eine Schach-AG anbietet und leitet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.