„Drachentanz gegen die A26/Stadtautobahn“

Anschließend Kirchdorf Süd Fest - Termin: Sonnabend, 15. Juli

Das „Bündnis Verkehrswende Hamburg“ ruft für Samstag 15. Juli, zu einer Demonstration gegen die geplante A26-Ost auf. "Der Bau einer Stadtautobahn durch unberührte Natur in Moorburg und durch menschenbewohnte Gebiete in Wilhelmsburg ist keine Lösung für Zukunftsfragen", heißt es in einer Mitteilung des Bündnis'.
Jetzt soll es am Sonnabend einen „Drachentanz gegen die A26“ geben. Die Demo beginnt um 11.55 Uhr am Katenweg/Kornweide. Was Rhythmus macht und laut ist, kann gerne mitgebracht werden: Trommeln, Rasseln, Topfdeckel. Auch bunte (rote, gelb, orangene) Tücher und Bänder sind willkommen. Der Umzug trifft auf einen Drachen. Auf dem Marktplatz von Kirchdorf Süd wird es gegen 13.45 Uhr zum Abschlussbild spannend.

Ein Fest in Kirchdorf Süd

Ab 14 Uhr ist in das Laurens-Janssen-Haus (Kirchdorfer Damm 6) eingeladen. In dem Community-Center geht es weiter mit der „Drachengeschichte“, einem interkulturellen musikalisches Kirchdorf- Süd-Theater um einen besonderen Schatz. Was der Drache mit dem Schatz will und was die Kinder tun?
Außerdem spielen Bands von „Lass 1000 Steine rollen“. Wer sonst noch möchte, ist eingeladen, sich spontan auf die Bühne zu wagen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Ein Tag für die ganze Familie.
Organisiert wird das Fest im Laurens-Janssen-Haus von verschiedenen Einrichtungen aus Kirchdorf Süd
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.