Die ganze Elbinsel ist eine Bühne

Hamburgs neunköpfige Klezmerkapelle „20vor8“ spielen am Freitag um 22.30 Uhr im Loft am Inselpark 15.

Musikspektakel „48h Wilhelmsburg“ mit 115 Bands an 62 Orten

Was haben das Veddeler Park+Ride-Haus, die Aussichtsplattform des Alten Elbtunnels, eine Buchhandlung und das Dach des Energiebunkers gemeinsam? Richtig – an all diesen Orten kann man prima Musik machen! Vom 7. bis zum 9. Juni geht das Musikfestival „48h Wilhelmsburg“ an den Start. Bei der inzwischen vierten Auflage des Spektakels werden doppelt so viele Musiker wie im Vorjahr dabei sein, insgesamt 115 Bands und Ensembles treten an 62 Orten auf – und das bei freiem Eintritt.
„48h Wilhelmsburg ist kein Festival im klassischen Sinne“, erläutert Katja Scheer, Koordinatorin der Veranstaltung. Es gebe weder ein kuratiertes Programm noch eine typische Bühnensituation. Scheer: „Wir nutzen die alltägliche Infrastruktur und lassen die Musik dort entstehen, wo die Menschen auch leben und arbeiten: im Schrebergarten, im Wohnzimmer, der Geriatriestation vom Krankenhaus, im Biergarten oder auf dem Parkdeck.“ Natürlich sind auch die klassischen Bühnen dabei, etwa die Soulkitchenhalle oder die Honigfabrik.
Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren: Musikmachende, Ladenbesitzer, Kulturvereine, Schulen, Veranstaltungsorte – überall wurden in den vergangenen Wochen und Monaten Ideen entwickelt und realisiert. „Wir sind stolz und beeindruckt, was hier an musikalischer Vielfalt und nachbarschaftlichem Gestaltungswillen zutage tritt“, so Scheer.
Das dreitägige Spektakel wird am Freitag, 7. Juni, um 18 Uhr am Schiffsanleger vor dem Bürgerhaus, Ulla-Falke-Terrassen, eröffnet. Dann geht es bis Sonntag Schlag auf Schlag, überall auf den Elbinseln gibts Musik. Das vollständige Programm mit allen Veranstaltungsorten gibt es im Internet unter
www.48h-wilhelmsburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.