Der Berg ruft!

Früher Müllteponie, heute ein beliebtes Ausflugsziel: Der Energieberg Georgswerder. (Foto: Stadtreinigung Hamburg)

Ab dem 1. April ist das Infozentrum auf dem Energieberg Georgswerder wieder geöffnet

Die Aussicht ist umwerfend: Wer den 40 Meter hohen Gipfel des Energiebergs Georgswerder erklimmt, kann über den Hafen bis zur Hamburger Innenstadt blicken. Die ehemalige Mülldeponie wurde 2013 im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) umgestaltet und ist seitdem ein beliebtes Naherholungsziel. Seit dem Ende der IBA vergangenen Oktober war das Informationszentrum und der „Weg der Horizonte“ vorübergehend geschlossen, ab Dienstag, 1. April, sind Besucher wieder willkommen. Neuer Betreiber des Infozentrums ist die Stadtreinigung Hamburg. Der Eintritt ist weiterhin frei.
Der Energieberg ist nicht nur wegen der schönen Aussicht einen Besuch wert. Im Informationszentrum können sich Besucher eine Multimediashow anschauen und erfahren mehr über die Geschichte des Energiebergs, regenerative Energie und zukünftig auch über moderne Abfallwirtschaft und Recyclingmethoden in Hamburg.
Während der „langen Nacht der Museen“ am Sonntag, 12. April, ist das Infozentrum von 18 bis 2 Uhr geöffnet. An diesem Abend fahren HVV-Busse direkt zum Energieberg. Vor Ort wird die preisgekrönte Sonderausstellung „Tonnografien“ der Stadtreinigung Hamburg gezeigt, für die Müllmänner ihre Lieblingsplätze in der Stadt durch eine zur Lochkamera umgebaute Mülltonne fotografiert haben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.