Denkt IBA auch an die Wildtiere?

Seit geraumer Zeit beobachte ich tagtäglich was diese ganze Abholzung unserer Tierwelt antut. Ich fahre jeden Tag vom Reiherstiegviertel nach Kirchdorf Süd, um meinen Kleinen zur Tagesmutter zur bringen. Ich fahre die Strecke immer mit dem Auto.
Seit dieser ganzen Abholzung sehe ich fast täglich immer tot gefahrene Hasen (meistens) , Eichhörnchen, Igel und sogar auch schon eine Katze. Ich finde es schrecklich, dass es Menschen gibt, die keine Achtung vor den Tieren haben. Ich habe selber 3 Hasen und eine Katze und ich bremse immer wenn ein Tier auf der Straße sitz. Letztens haben wir morgens einen Igel im Vogelhüttendeich auf der Straße liegen sehen und ich hielt erstmal mal an ob er noch lebte nur leider kam jede hilfe zu spät. Selbst wenn man ein Tier anfährt, kann man doch den Tiernotdienst rufen. Damit das Tier wenigsten fachmännisch beseitigt wird ohne das nachher so platt gefahren ist das nach und nach der fleck immer kleiner wird.
Mir ist aufgefallen: die meistens toten Tiere sehe ich genau dort wo sie eins gelebt haben und wo die IBA jetzt baut. Damals lebten die Hasen auf einer Wiese am Adolf-Menge-Platz wo der Bus früher hielt, doch dann wurde Lidel gebaut und die Hasen flüchteten auf den angrenzen Friedhof an der Georg-Wilhelm-Straße und der Mengestraße. Doch dann kam die IBA, sie fingen an zu bauen und zum abholzen, zerstörten wunderschöne Grünflächen und auch die Heimat der Tiere, sie konnten nicht mehr irgendwo hin ausweichen weil an allen Ecken Bauarbeiten statt finden. Es wird immer von ausgleich flächen gesprochen vielleicht für den Baumbestand aber die Tierwelt ist egal. Das gleiche ist auch mit der Geschichte der Elbinsel z.b. der Flakbunker mein gott ein Kraftwerk brauchen wir das oder das alte Wasserwerk einfach den Erdboden gleich gemacht. Und wofür das alles dafür das wir für ein paar monate so ne Gartenschau haben? Ich finde nicht das man das alles ausgleichen kann. Das ganze Geld was dafür drauf geht hätte man besser in die Kinder stecken sollen mehr Aktivitäen und Angebote, den die Kinder sind unsere Zukunft. Ich weiss, früher war es hier viel schöner und grüner als zur jetziger Zeit, ich bin selbst Mutter und finde für Kinder ist hier kein Angebot. Ich hoffe es gibt auch noch andere die denken so wie ich.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
506
Eva Maria Schnoor aus Wilhelmsburg | 11.10.2011 | 23:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.