Das neue Schwimmbad ist der Hammer!

Schüler der Grundschule Stübenhofer Weg hatten sichtlichen Spaß beim „Anbaden“ – obwohl die Wassertemperatur noch recht kühl war. Fotos: pit

Am Sonntag eröffnet die Schwimmhalle Inselpark – mit XXL-Becken und Freibad-Gefühl

Ein halbes Jahr lang hatten die Wilhelmsburger kein Hallenbad, doch das Warten hat sich gelohnt: Die neue Schwimmhalle am Kurt-Emmerich-Platz ist bombastisch! In einer Rekordzeit von 18 Monaten hat Bäderland das 19 Millionen Euro schwere IBA-Projekt hochgezogen. Am Ostersonntag, 31. März, öffnet die Schwimmhalle Inselpark von 10 bis 18 Uhr erstmals ihre Pforten.
Grundschüler der Schule Stübenhofer Weg durften zum „Anbaden“ schon vorab den 25-Meter-Pool ausprobieren. „Brrr, wie kalt“, war zu hören, als die Kinder ins nur knapp 20 Grad kalte Wasser sprangen. Für das Bibber-Becken gab es einen einfachen Grund: Zu Demonstrationszwecken wurde die riesige auffaltbare Glasfassade, die zur 6.000 Quadratmeter großen Liegewiese auf der Südseite führt, geöffnet – bei null Grad Außentemperatur. „Bis Sonntag wird die Wassertemperartur noch auf angenehme 28 Grad erhöht“, versprach Bäderland-Sprecherin Kirsten Morisse. Die 40 Meter breite Glasfassade bleibt dann allerdings bis zum Beginn der Freibad-Saison geschlossen, sorgt aber jetzt schon für Freibad-Gefühle.
Außer der beeindruckenden Fensterfront weist das neue Schwimmbad noch eine weitere Besonderheit auf: Das 33-mal-25-Meter-Becken in der Sporthalle ist international wettkampftauglich für den Wassersport. Auf den zwölf 25-Meter-Bahnen werden bald Hamburgs Wasserballer trainieren. Die Tribünen darüber bieten rund 200 Zuschauern Platz.

Eröffnung:
Die Schwimmhalle Inselpark, Kurt-Emmerich-Platz 12, eröffnet am Ostersonntag, 31. März, von 10 bis 18 Uhr. Im neuen Sportbecken finden von 11 bis16 Uhr zu jeder vollen Stunde Wasserballturniere statt. Öffnungszeiten: mo-fr 8.30-19.30 Uhr, sa+so 10-16 Uhr; Eintritt: 5,50 Euro (Erwachsene), 2,70 Euro (Kinder unter 16); 1 Erw.+ 1 Kind sieben Euro, 2 Erw.+1 Kind 11,80 Euro, jedes weitere Kind 1,50 Euro (max. drei);
www.baederland.de

Für die kleinen Wasserratten gibt es außerdem ein extra
Becken mit Kinderrutsche; am 25-Meter-Pool stehen ein Einer- und ein Dreier-Sprungbrett; und das Kursbecken (10 mal 10 Meter) ist mit einer Trennwand von der Schwimmhalle akustisch abgekoppelt. Für die Gäste stehen 50 Parkplätze bereit, die sie sich allerdings mit den Besuchern der Kletterhalle und des Wälderhauses teilen müssen – das könnte eng werden.
Bausenatorin Jutta Blankau zeigte sich schwer beeindruckt vom Neubau. „So ein Hallenbad sieht man nicht alle Tage“, sagte sie beim Besichtigungstermin. Und verwies als Umweltsenatorin auf die rund 30 Prozent Energiekosten, die dank der stark wärmedämmenden Fassaden eingespart werden können.
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
8
Denise Tara aus Wilhelmsburg | 29.03.2013 | 20:48  
269
Lothar Jakob aus Wilhelmsburg | 01.04.2013 | 16:41  
8
Denise Tara aus Wilhelmsburg | 05.04.2013 | 14:14  
6
Wellspass Familand aus Altona | 05.04.2013 | 14:36  
269
Lothar Jakob aus Wilhelmsburg | 05.04.2013 | 16:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.