Bürgerpreise für zwei Wilhelmsburger Projekte

Bezirk Mitte zeichnet „Veringeck“ und „Sport ohne Grenzen“ aus

Gleich zwei Bürgerpreise gehen dieses Jahr nach Wilhelmsburg. Leyla Yagbasan und Hauke Stichling-Pehlke vom interkulturellen Wohnprojekt „Veringeck“ wurden von der Bezirksversammlung Mitte mit dem ersten „Bürgerpreis für herausragendes Engagement in der Integrationsarbeit“ ausgezeichnet. Über den zweiten Preis freuten sich Marvin Willougby und Jan Fischer von Sport ohne Grenzen. Für den Bürgerpreis können Menschen aus dem Bezirk Mitte vorgeschlagen werden, die sich in den Bereichen Kultur, Soziales, Bildung und Sport engagieren.
Mit dem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro will Leyla Yagbason einen Ausflug ans Watt machen – natürlich mit den Bewohnern des Veringecks. Das Wohnprojekt für ältere hilfsbedürftige Menschen deutscher und ausländischer Herkunft hat sie gemeinsam mit Hauke Stichling-Pehlke entwickelt und umgesetzt. Seine Bewohner leben in 18 eigenen Wohnungen und zehn Menschen türkischer Abstammung teilen sich eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft. Zudem bietet das Veringeck eine multinationale Tagespflege an.
Die 2.500 Euro für den zweiten Platz sollen in die Jugendarbeit von „Sport ohne Grenzen“ fließen. Der Verein 2006 von Jan Fischer und dem ehemaligen Basketball-Nationalspieler Marvin Willoughby gegründet. Ziel von Sport ohne Grenzen ist es, Kindern und Jugendlichen in sozial schwachen Stadtteilen ein sinnvolles Freizeitprogramm zu bieten. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in Wilhelmsburg, wo der Verein bereits ein nachhaltiges Sportangebot aufgebaut hat.
Den mit 1.500 Euro dotierten dritten Platz sicherten sich die Betreiber des „CafFée mit Herz“ auf St. Pauli, einem Anlaufpunkt für bedürftige Menschen. Der Bürgerpreis wurde in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Die Jury wählte aus insgesamt 63 eingereichten Vorschlägen aus.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.