Boni sucht neuen Schulleiter

Der neue Schuldezernent Erhard Porten (l.) mit dem neuen Verwaltungsdirektor Volker Reitstätter. (Foto: pr)

Erhard Porten wird am 1. Juli Schuldezernent des Katholische Schulverbands Hamburg

Erhard Porten, langjähriger Leiter der Katholischen Bonifatiusschule, wechselt zum 1. Juli den Job. Der 52-Jährige wird neuer Schuldezernent des Katholischen Schulverbands Hamburg. „Bis zum 1. September wird Erhard Porten noch in der Schule verbleiben, danach übernimmt seine Stellvertreterin übergangsweise den Posten“, erklärt Christoph Schommer, Sprecher des Schulverbands.
Der gebürtige Saarländer Porten, seit 1991 für den Katholischen Schulverband tätig, studierte Theologie und Geschichte für das Höhere Lehramt. Er begann zunächst als Lehrer an der Barmbeker Franz-von-Assisi-Schule, wechselte dann 1996 an die Katholische Bonifatiusschule in Wilhelmsburg. Unter seiner Leitung ist die Grund- und Stadtteilschule in den vergangenen Jahren mehrfach für hervorragende Leistungen ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Hamburger Bildungspreis und als Landespreisträger des Bundeswettbewerbs „Starke Schule“.
Erhard Porten wird den Katholischen Schulverband, Hamburgs größten freien Schulträger, gemeinsam mit Volker Reitstätter anführen. Reitstätter (43) wird sich als neuer Verwaltungsdirektor künftig um die Bereiche Bau und Finanzen kümmern, Porten ist als Dezernent für die Personal- und Schulaufsicht zuständig. „Wir setzen mit dieser Doppelspitze ein klares Signal für eine moderne Pädagogik, solide Finanzen und fachliche Kompetenz“, erklärte der Verwaltungsratsvorsitzende Dompropst Franz-Peter Spiza. Mit dem Schulstandortent-wicklungsplan und der vorgesehenen Investitionssumme von 60 Millionen Euro richte man sich klar aus auf Konzentration, Modernisierung und Profilierung, so Spiza.
Die Stelle des Schulleiters wird zurzeit ausgeschrieben. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Hildegard Wollstein, die als Lehrerin an der Schule arbeitet, kommissarisch die Leitung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.