Aus KiWi wird Helmut-Schmidt-Gymnasium

Schulleiter Volker Clasing (M.) mit Schülern des Gymnasiums Kirchdorf/Wilhelmsburg – das bald Helmut-Schmidt-Gymnasium heißen wird.

Gymnasium Kirchdorf/Wilhelmsburg wird umbenannt – Namenspate Altkanzler kommt!

Erst vor zwei Wochen wurde eine Grundschule in Othmarschen in Loki-Schmidt-Schule umgetauft. Jetzt legt das Gymnasium Kirchdorf/
Wilhelmsburg (KiWi) noch eine Schippe drauf: Ab November wird die Schule in der Krieterstraße ganz offiziell Helmut-Schmidt-Gymnasium heißen. Damit ist der alte Name, der ohnehin eher nach Südfrucht als nach Bildungseinrichtung klingt, passé.
„Eigentlich hatte unsere Schule bislang gar keinen richtigen Namen“, erläutert Schulleiter Volker Clasing. Der Name Gymnasium Kirchdorf/Wilhelmsburg, kurz KiWi, sei eher ein Verwaltungstitel, den die Behörde damals, nach der Zusammenlegung zweier Schulen in der 80er Jahren, verordnet hätte. Umso mehr freue er sich, dass seine Idee, die Schule in Helmut-Schmidt-Gymnasium umzubenennen, nun auf fruchtbaren Boden gefallen sei. Clasing: „Normalerweise darf eine Schule nicht nach lebenden Personen benannt werden, dafür war eigens ein Senatsbeschluss notwendig.“
Auch der Altkanzler habe gleich eingewilligt, als Namenspate zur Verfügung zu stehen. „Mit der Taufe wollen wir zeigen, welche große Anerkennung Herr Schmidt auch 50 Jahre nach der Flutka-
tastrophe im Stadtteil noch immer genießt“, betont Clasing. Als Innensenator hatte Schmidt 1962 durch Besonnenheit und entschlossenes Handeln die Hamburger nachhaltig beeindruckt. Mit seinem unbürokratischen Krisenmanagement ist er in die Geschichte eingegangen und bis heute ein Vorbild. „Wir versprechen uns vom neuen Namen auch eine Stärkung der historisch-politischen Bildung“, so der Schulleiter.
Die Schule bereitet die Umbenennungs-Feierlichkeiten bereits intensiv vor. Geplant ist eine Ausstellung zur Sturmflutnacht sowie eine Schüler-Hommage an den Namensgeber. Zur offiziellen Feier am 5. November hat Helmut Schmidt sein Kommen bereits zugesagt. Clasing: „Wir freuen uns sehr!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.