„Alle in einem Boot“

Schüler der 5D freuen sich auf die Präsentation ihrer Ergebnisse. Foto: Carsten Frömchen

Nelson-Mandela-Schule: Ergebnisse
der Kulturwoche werden vorgestellt

Von Sabine Langner.
Jedes Jahr organisieren die Lehrer der Nelson-Mandela-Schule (NMS), Neuenfelder Straße 106, eine Kulturwoche. Das Motto dieses Jahres lautete: „Alle in einem Boot“. Vier Tage lang beschäftigten sich die Schüler in verschiedenen Projekten wie „Theater - Kunst - Aktion“, „Nachdenken - Debattieren - Handeln“, „Tanz - Sport - Bewegung“. Unterstützung gab es durch Teams von der Universität-Hamburg, den HSV sowie durch die Hamburger Sektion der Menschenrechtsorganisation peace brigades international (pbi).
Am Donnerstag, 14. Juli, wollen die Schüler die Ergebnisse ihrer Kulturwoche 2016 von 17 bis 19.30 Uhr vorstellen. Eingeladen sind Eltern, Geschwister und Verwandte sowie alle, die sich für die Aktivitäten an der NMS interessieren.

Eigene Choreografie von Jacksons „Thriller“

Mehr als vierzig Gruppen stellen an diesem Tag ihre Ergebnisse vor. Besondere Highlights sind der Hamburger Rapper ErmexX und die Schulband „Sportkapelle“. Außerdem wird eine eigene Choreografie von Michael
Jacksons „Thriller“ aufgeführt. Zu sehen sind Theaterinszenierungen zum Thema „Flucht und Asyl“ und „Wer gehört eigentlich ins Boot?“.
Am „Internationalen Elternbuffet“ warten Köstlichkeiten aus über 20 Ländern, zubereitet von Müttern und Vätern der NMS-Schüler.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.