"ALL VEHICLES WILL BE VERBOTEN IN HAMBURG'S CITY CENTRE"

Bald Wilhelmsburger Reichsfahrradweg?

"All vehicles will be verboten in Hamburg’s city centre by 2034", schreibt die englische Zeitung Independent am 15.1.2014 unter der Überschrift "Auto ban: How Hamburg is taking cars off the road". Das hat die Behörde für Stadtentwicklung verlasst, zu dementieren: "Hamburg plant keine autofreie Stadt".

Offenbar war die für den Verkehr garnicht zuständige Stadtentwicklungsbehörde so aufgeregt, dass sie schnell noch am Freitag ein Dementi heraus gab zu einer Meldung, die in Deutschland wohl kaum jemand gelesen hatte.

Begeisterung in englischen Medien über Hamburgs Grünes Netz

Der Hintergrund war ein ausführlicher positiver Bericht des Magazins ZME Science. In diesem Bericht über das Hamburger Grüne Netz wird die Karte des Grünen Netzes dargestellt, die auch auf der Seite der BSU zu finden ist.
Das Konzept wird von Angelika Fritsch von der BSU erläutert, die aber anscheinend missverstanden wird.

Dieser Bericht ist eine Grundlage für den Artikel von Tony Peterson im Independent, der die Hamburger Behörde so aufgeregt hat:
" For a country which prides itself on having given the world the Mercedes and the Autobahn, it represents a major ideological U-turn: Hamburg, Germany’s second largest city, is planning to ban all cars from its centre over the next 20 years and put thousands of commuters on bikes."
"Under an audacious urban development scheme named “Green Network”, all vehicles will be verboten in Hamburg’s city centre by 2034", schreibt Independent. Anstelle dessen sollten sich die Leute mit Öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder per Fahrrad durch eine Reihe von idyllischen grünen Wegen hindurch bewegen, die nun sorgfältig geschaffen würden.

Jens Kerstan von den Hamburger Grünen lobt laut Independent das Konzept und zugleich die Hamburger: “Our residents are quite progressive. Many Hamburgers are willing to give up their cars, which is very unusual in Germany.”


Schnelles Dementi

Die BSU: "In mehreren englischsprachigen Publikationen und Internetblogs wird darüber berichtet, dass Hamburg plane, bis 2034 autofrei zu werden. Es handelt sich dabei um falsche Meldungen, Richtig ist, dass Hamburg ein grünes Netz für die Hansestadt plant".

Nein, da kann man die Engländer und alle anderen beruhigen:
Hier wird zwar vieles "VERBOTEN": Radfahrer dürfen z.B. von Wilhelmsburg weder nach Westen über die Köhlbrandbrücke, noch nach Osten über die Elbbrücke der A1 fahren.
Aber AUTOS werden gewiss nicht "VERBOTEN".
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.