A 26 Ost: Perspektiven! Wir machen keine Werbung für Autobahnen. Wir machen Werbung für Demokratie.

Hamburg: Bürgerhaus Wilhelmsburg | Heute beginnt der Beteiligungsprozess zur A26 Ost:

Perspektiven! – miteinander planen für die Elbinseln ist dabei. Warum?

„Wir machen keine Werbung für Autobahnen. Wir machen Werbung für Demokratie.“


Damit Demokratie funktioniert, braucht es mehr als wählen zu gehen. Alle Bürgerinnen und Bürger müssen die Möglichkeit haben, die Entscheidungen über ihr Lebensumfeld aktiv mitzugestalten. Aus den Perspektiven!-Verfahren seit 2013 wissen wir, dass auf den Elbinseln von einer klaren Ablehnung der A26 oder deren Linienführung bis zu deren klaren Befürwortung und allem dazwischen, sehr unterschiedliche Auffassungen existieren die alle qualifiziert begründet sind. In solchen Fällen einen Interessensausgleich zu suchen und Kompromisse zu finden, ist die vornehmste Aufgabe unserer Parlamente.

Perspektiven! will die Entwicklungsvorhaben auf den Elbinseln wirksam mitgestalten. In aller Breite und unter maßgeblicher Beteiligung der hier lebenden Menschen. Mit Stadtteilgesprächen, Online Angeboten, Werkstätten und Workshops erreichen wir auch die Nachbarinnen und Nachbarn, die sich erfahrungsgemäß nicht in die politischen Entscheidungsfindungen einbringen. Perspektiven! als Ermöglichungsstruktur entwickelt Verfahren, in denen Politik, Verwaltung und anderen Organisationen konkrete Bedarfe aufgezeigt und in die weiteren Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse transparent eingespielt werden. Diese Arbeitsweise ist Ausdruck eines ständigen demokratischen Auseinandersetzungs- und Entwicklungsprozesses.

„Solange das Bündnis Verkehrswende Hamburg den gewollten Planungsstopp auf politischem Wege nicht erreicht hat, geht die Umsetzungsplanung im vorgegebenen Zeitplan ganz einfach weiter. Die beim derzeitigen Planungsstand noch vorhandenen Gestaltungsräume können deshalb nur genau jetzt von Bürgerinnen und Bürgern gefüllt werden. Wir wollen, dass die Planung besser wird. Wir wollen ein Beteiligungsverfahren durchführen, dass vielen Menschen die Möglichkeit gibt mitzugestalten. Dafür haben wir ein Verfahren entwickelt, das eine Reihe von unterschiedlichen Beteiligungsmöglichkeiten bietet und als Bürger*innen-Gutachten in das Planfeststellungsverfahren einfließt. Beide Ansätze, der des Bündnis Verkehrswende Hamburg und der von Perspektiven! sind Teile des demokratischen Prozesses. Wir setzen uns niemandem auf den Schoß, sondern zwischen alle Stühle. Wir ergreifen weder Partei für noch gegen eine neue Autobahn. Wir ergreifen Partei für das bestmögliche Beteiligungsverfahren im Rahmen der politischen Beschlusslage. Wir machen keine Werbung für Autobahnen. Wir machen Werbung für Demokratie.“ Bettina Kiehn, Vorstand Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg

Manchmal gelingt es, Bürgerbeteiligung so frühzeitig in die Verfahren zu bringen, dass Sie noch vor den politischen Entscheidungen liegen und Bürgerinnen und Bürger tatsächlich die Entscheidungsgrundlagen mitgestalten. Die Entwicklung des Quartiers „Nord-Süd-Achse“ ist hierfür ein Beispiel. In anderen Fällen sind politische Grundsatzentscheidungen bereits getroffen, es gibt aber noch große Gestaltungsräume. Bei der Entwicklung des neuen Quartiers an der Dratelnstraße, dem Rathausviertel war die Entscheidung, dass hier Wohnungen gebaut werden, bereits getroffen, als die Bürgerbeteiligung begann. Wirkungsvoll war das Beteiligungsverfahren dennoch, weil die Wünsche und Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger in die Aufgabenbeschreibung der Planungsteams eingeflossen sind.

Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln:
Sören Schäfer - Bürgerhaus Wilhelmsburg - Tel: 040/75 20 17 – 18 soerenschaefer@buewi.de

Pressekontakt: Steph Klinkenborg 0178/5181099 office@klinkenborg.com

http://buewi.de/aktivitaeten/perspektiven Facebook: Perspektiven Elbinseln
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
6
Dirk Holm aus Wilhelmsburg | 02.02.2017 | 09:56  
44
Rainer Böhrnsen aus Moorburg | 03.02.2017 | 16:28  
355
Michael Rothschuh aus Wilhelmsburg | 06.02.2017 | 10:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.