150 Wohnungen aufs einstige Schulgelände

Kurdamm: Grundsteinlegung für die „Georg-Wilhelm-Höfe“

Letzte Woche fiel der Startschuss für eines der größten Wohnbauprojekte der internationalen Bauausstellung (IBA): die „Georg-Wilhelm-Höfe“. Zwischen Inselpark und Reiherstiegviertel entstehen 150
Wohneinheiten in Stadthäusern, Eigentumswohnungen, geförderte Mietwohnungen, Gemeinschaftseinrichtungen und Gewerbeflächen.
Auf dem Gelände der ehemaligen Sprachheilschule, die im Frühjahr ins Bildungszentrum Tor zur Welt umgezogen ist, realisiert der Hamburger Investor BPB zunächst 33 Eigentums- und 15 Mietwohnungen sowie eine Gewerbeeinheit. Die Fertigstellung dieses
ersten Bauabschnitts ist für Ende 2014 geplant. Das neue Quartier soll unter dem klingenden Namen „Sonnenhöfe am Kurdamm“ vermarktet werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.