Tschüß Weihnachtsbaum!

Weihnachten, Silvester, Neujahr – für die Müllabfuhr sind die Festtage jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung. Ab sofort nimmt die Stadtreinigung ausgediente Weihnachtsbäume aus privaten Haushalten gebührenfrei mit. „Die Bäume müssen bis zum 25. Januar am Straßenrand zur Abholung bereitgestellt werden“, teilt Unternehmenssprecher Reinhard Fiedler mit. Danach können Hamburger Haushalte die Christbäume nur noch gegen Gebühr auf den 15 Recyclinghöfen entsorgen.
Damit die Entsorgung reibungslos klappt, bittet die Stadtreinigung die Hamburger Haushalte, die Weihnachtsbäume restlos abzuschmücken und so bereitzustellen, dass von ihnen keine Verkehrsgefährdung oder -behinderung ausgeht. Der Baum darf nicht länger als 2,50 Meter sein. Da die Hausmüllabfuhr absoluten Vorrang vor der Weihnachtsbaumsammlung hat, bittet die SRH die Hamburger um Verständnis, wenn die Bäume nicht immer sofort mitgenommen werden können.
Um die geschätzt 300.000 Weihnachtsbäume aus Hamburger Haushalten umweltgerecht und schnell einzusammeln und zu entsorgen, arbeitet die Stadtreinigung in Sonderschichten und mit zusätzlichen Fahrzeugen. Sie rechnet mit 1.500 Tonnen Weihnachtsbäumen. Diese Menge entspricht rund 180 beladenen Müllfahrzeugen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.