Roman und Lesung zur Flut ‘62: „Im Strom“

Pünktlich zum Jahrestag der Sturmflut 1962 ist Hans Garbadens Roman „Im Strom. Eine Geschichte aus Wilhelmsburg" erschienen. Das Buch erzählt von der Freundschaft zweier junger Männer, Heinz und Michael, die sich in den Nachkriegsjahren kennenlernen. Am Abend der Sturmflutka-
tastrophe vom 16. Februar 1962 wird die Freundschaft jedoch auf eine harte Probe gestellt wird: Heinz’ Freundin Renate kommt in den Fluten zu Tode. Heinz gibt dem Freund die Schuld daran, und das Ende der Freundschaft ist besiegelt. Das Buch ist eine Chronik der Katastrophe und gleichzeitig ein lebendiges Portrait Wilhelmsburger Stadtteilgeschichte von der Nachkriegszeit bis heute. Am Mittwoch, 15. Februar, liest der Autor im Café Pause der Honigfabrik, Industriestraße 125, aus seinem Buch. Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.