Einige Einbahnstraßen werden für Fahrradgegenverkehr freigegeben

Die Polizei Hamburg hat die Öffnung von 195 Einbahnstraßen für den Radgegenverkehr veranlasst. Für Wilhelmsburg betrifft dies Abschnitte des Bauvereinswegs und des Vogelhüttendeiches.

Durch Einbahnstraßen können für Radfahrer teilweise erhebliche Umwege entstehen. Zeitverluste, aber auch eine grundsätzliche Unattraktivität des Radverkehrs sind die Folge. Die Hamburger Polizei hat reagiert und Einbahnstraßen, die insbesondere zu Schulen, Kindergärten oder Freizeiteinrichtungen führen, für den Fahrradgegenverkehr freigegeben.
Das Aufstellen der erforderlichen Verkehrszeichen wird in der nächsten Zeit von den Bezirksämtern vorgenommen.

So wird es demnächst in Wilhelmsburg möglich sein, den Bauvereinsweg zwischen Julius-Ertel-Straße und Fährstraße, sowie den Vogelhüttendeich zwischen Veringstaße und Reiherstieg-Hauptdeich trotz Einbahnstraße mit dem Fahrrad zu befahren.

Eine PDF-Datei aller betroffenen Straßen finden Sie hier im Strassenverzeichnis

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.