Arbeiten an Lärmschutzwand gehen weiter – S-Bahnstrecke wieder gesperrt

Wilhelmsburg Die S-Bahnstrecke zwischen Wilhelmsburg und Harburg wird ab Sonnabend, 29. März, bis Montag, 31. März, um 3 Uhr gesperrt. In dieser Zeit führt die Planungsgesellschaft Deges im Auftrag der Stadt Hamburg Vorarbeiten für die Errichtung einer neuen Lärmschutzwand entlang des Katenwegs durch. Nach dem Abbau der alten Wände Ende Februar protestierten die Anwohner im südlichen Katenweg, weil sie nun schutzlos dem Lärm der vielbefahrenen Bahnstrecke ausgeliefert sind. Provisorischer Lärmschutz wäre nach Angaben der Deges zu teuer. Die Menschen im Katenweg müssen mit gesundheitsgefährdendem Lärm von bis zu 90 Dezibel leben, bis die neuen 5,5 Meter hohen Wände voraussichtlich im August fertiggestellt sind.
Zwischen Wilhelmsburg und Harburg werden während der Bauzeit Busse eingesetzt. Die Fahrzeiten können sich um bis zu 20 Minuten verlängern. Nähere Infos gibt es unter Tel. 194 49 oder Tel. 39 18 43 85.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.