Verhaltenskodex auf elbe-wochenblatt.de


1. Gegenseitigkeit
elbe-wochenblatt.de ist eine Plattform, die vom gegenseitigen Austausch lebt: Die Bürgerreporter selbst entdecken und zeigen sich gegenseitig auf elbe-wochenblatt.de, was die Stadtteile für sie lebenswert macht. Sie schreiben, lesen, fotografieren, filmen, kommentieren, diskutieren, fragen und antworten, vernetzen sich vor Ort und knüpfen Kontakte zu Gleichgesinnten.

2. Respekt und Höflichkeit
Die Plattform elbe-wochenblatt.de erleichtert, dass die Bürger unserer Region zusammenfinden, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen, füreinander dazusein und miteinander aktiv zu werden. Bitte achten Sie darauf, einen offenen, freundschaftlichen und respektvollen Umgang miteinander zu bewahren. Wir akzeptieren keine persönlichen Beleidigungen oder ähnliches.

3. Offenheit
elbe-wochenblatt.de setzt auf einen fairen Umgang mit der Offenheit des Systems und nimmt seine Aufgabe sehr ernst, die Einhaltung dieser Regeln zu kontrollieren und die freie Meinungsentfaltung zu gewährleisten. Entsteht auf Seiten der Betreiber das Gefühl, dass die hier dargestellten Voraussetzungen nicht mehr gegeben sind, schließen wir zum Schutze der Nutzergemeinschaft die Diskussionen (Threads) an der entsprechenden Stelle, löschen entsprechende Beiträge oder ergreifen ähnliche Maßnahmen.

4. Keine Urheberrechtsverletzungen
elbe-wochenblatt.de ist eine Plattform für authentische Beiträge, die von Ihnen stammen. Die Urheberrechte Dritter dürfen dabei nicht verletzt werden. Sie dürfen daher keine Texte, Bilder oder Beiträge einstellen, die einfach kopiert sind oder an denen Sie keine Urheberrechte haben. Mit der Einstellung von Inhalten/Fotos im Webportal erklären Sie, dass Sie der Inhaber sämtlicher Rechte an diesen sind.

5. Keine Veröffentlichung persönlicher Informationen ohne Einwilligung aller Betroffenen
Persönliche Informationen oder Äußerungen aus persönlichen Nachrichten anderer Nutzer dürfen nicht ohne Einwilligung der Betroffenen auf elbe-wochenblatt.de veröffentlicht werden, weder in Kommentaren noch in Beiträgen.

6. Transparenz
Für jeden Nutzer soll es so einfach wie möglich gemacht werden, etwaige kommerzielle, parteipolitische oder verdeckte Interessen einer Veröffentlichung zu erkennen. Daher sind diese Interessen durch den Autor aufzudecken bzw. offenzulegen. Ein gesondertes Vorgehen für kommerzielle Inhalte hilft, die Relevanz, Authentizität und Transparenz für Beiträge auf elbe-wochenblatt.de sicherzustellen. Es ist Nutzern nicht gestattet, kommerzielle Beiträge einzustellen. Nutzer, die ein kommerzielles Interesse verfolgen, können werbliche Beiträge, die als solche gekennzeichnet sind, über (info@elbe-wochenblatt-verlag.de) schalten. Die Redaktion behält sich vor, ungekennzeichnete Beiträge und Kommentare, die werblichen Inhalts sind, zu löschen. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, deren Inhalt Ihnen zweifelhaft erscheint, wenden Sie sich bitte an einen Moderator.

7. Missbrauch wird geahndet
Mit der Veröffentlichung von Inhalten über einen Beitrag oder Kommentar auf unserem Onlineportal erkennen Sie die Richtlinien an. Verfassungsfeindliche Beiträge, strafbare Inhalte oder solche, die gegen die guten Sitten verstoßen, dürfen nicht veröffentlicht werden und werden gelöscht. Sollten Sie auf Beiträge stoßen, deren Inhalt Ihnen zweifelhaft erscheint, wenden Sie sich bitte an einen Moderator.

Um die Relevanz, Authentizität und Transparenz der Beiträge sicherzustellen, behält sich das Moderatoren-Team vor, einzelne Beiträge oder User zu deaktivieren, die wiederholt gegen die Regeln der Gemeinschaft verstoßen.

Verhalten bei Missbrauch
Wenn Sie eine Verletzung unserer Grundregeln entdecken, melden Sie uns dies bitte umgehend. Bitte begründen Sie in jedem Falle, warum der von Ihnen gemeldete Beitrag gegen unsere Grundsätze verstößt. Wir prüfen jede Meldung und löschen bei berechtigen Fällen sofort die entsprechenden Inhalte.