Pokal-Aus im Achtelfinale

Gemeinsam wollen sie noch viel erreichen: Die Fußballerinnen des ESV Einigkeit sind Tabellenführer der Bezirksliga Ost und haben gute Chancen, in die Landesliga aufzusteigen. Foto: rp

Fußball: ESV-Damen unterliegen Eimsbüttel 0:1

Von Rainer Ponik.
Während sich andernorts die Spielausfälle häuften, wurde an der Dratelnstraße am vergangenen Sonntag Fußball gespielt. Im Achtelfinale des Oddset-Pokals unterlag das Frauenteam des ESV Einigkeit dem klassenhöheren Grün-Weiß Eimsbüttel 0:1.
Die Schützlinge von ESV-Coach Matthias Bolle konnten ihre Nervosität nie ganz ablegen. Dabei hatte der Bezirksligist in der vorherigen Runde bereits ein Landesligateam aus dem Wettbewerb geworfen, gegen Meiendorf aus einem 0:2-Rückstand einen 5:2-Sieg gemacht.
Nach einem 0:1-Pausenrückstand versuchten die Gastgeberinnen zwar, das Blatt noch zuwenden. Doch einzig Abwehrspielerin Shabnam Ruhin und die eingewechselte Jane Riecke hatten zwei gute Möglichkeiten, den 1:1-Ausgleich zu erzielen. So waren es am Ende die Gäste, die sich über den Einzug ins Viertelfinale freuen durften.
„Wir haben heute weit unter unseren Möglichkeiten gespielt“, ärgerte sich Matthias Bolle. Dass er auf den Einsatz mehrerer Spielerinnen verzichten musste, die sich auf schulische Prüfungen vorbereiten mussten, ließ Bolle nicht gelten. „Wir wären auch so stark genug gewesen, haben unser Leistungsvermögen aber einfach nicht ausgeschöpft“, zog der Übungsleiter ein kurzes Fazit.
Dennoch hielt sich die Trauer über das Pokal-Aus in Grenzen. Das vorrangige Ziel der Mannschaft um Spielführerin Iliana Kljajic ist nämlich der Aufstieg in die Landesliga. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn Einigkeit konnte bisher zehn von elf Punktspielen für sich entscheiden und führt die Tabelle der Bezirksliga Ost mit sechs Punkten Vorsprung an.
„Mir macht es viel Spaß dieses Team zu trainieren, denn die ganze Mannschaft hält prima zusammen und will gemeinsam etwas erreichen“, sagt Matthias Bolle. Nach einer zweiwöchigen Weihnachtspause nimmt man deshalb beim ESV schon wieder das Training auf. Beim Turnier in Lüneburg will man zeigen, dass man auch unter dem Hallendach gut Fußball spielen kann.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.