Trauer um Schnitzel

Trauer auf dem Kinderbauernhof: Schweinedame Schnitzel starb im Alter von 16 Jahren. Für ein Hausschwein, ein fast biblischen Alter. Foto: pr

Kinderbauernhof: Schweinedame starb im Alter von 16 Jahren

Auf dem Kinderbauernhof (Kibaho) am Stübenhofer Weg wurde jetzt halbmast geflaggt. Grund: Sau Schnitzel, der Liebling aller kleinen und großen Besucher, ist kürzlich im gesegneten Alter von 16 Jahren gestorben.
Die 380 Kilo schwere Schweindame wurde auf dem Kibaho geboren und verbrachte dort viele glückliche Jahre. Sie hatte einen gemütlichen, sauberen Koben, eine Schlammkuhle in der sie sich gerne und ausgiebig suhlte sowie jede Menge Auslauf. „Schnitzel war stets fröhlich und neugierig. Unsere Kinder haben gerne mit ihr gespielt und werden sie sehr vermissen“, so Bauernhof-Sprecherin Angela Jordan.
In der letzten Zeit machte dem Schwein das Rheuma allerdings zunehmend zu schaffen. Außerdem gefiel ihr die vom Arzt verordnete Diät überhaupt nicht. Zum Schluss zog sich Schnitzel in ihren Stall zurück und wollte sich einfach nicht mehr von der Stelle rühren. „Am Ende war das Leiden nicht mehr mit anzusehen und ein Tierarzt hat sie sanft eingeschläfert“, erzählt Angela Jordan traurig. „Schnitzel fehlt uns“, sagt eine Mutter stellvertretend für viele Kibaho-Besucher.
Vielleicht helfen der junge Eber Stitch und das elternlose Lamm Stella dem Kibaho-Team und den Besuchern ja über die größte Trauer hinweg.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.