Beim Stadtmodell hat es gefunkt

Alfred Ruhtenberg hat sich in eine Wilhelmsburgerin verliebt und hofft, dass sie sich bei ihm melden wird. Foto: as

Verliebter Rentner sucht Unbekannte aus Wilhelmsburg.

Von Anna Sosnowski. Eigentlich war Alfred Ruhtenberg am 14. August nach Wilhelmsburg gekommen, um sich mit einer Gruppe das neue
Gebäude der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) anzugucken. „Aber die Führung wurde abgesagt und ich hatte es nicht mitbekommen“, erzählt der Billstedter. Pech, dachte er sich und schaute sich stattdessen das Stadtmodell im Foyer der Behörde an. Dort wurde aus seinem Pech Glück: Ruhtenberg traf eine Frau, die er nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
„Sie hatte ein sehr schönes Lachen“, erinnert sich der verliebte Rentner. Eine viertel Stunde lang habe er der Unbekannten mit den mittellangen blonden Haaren und ihrer Freundin den Hafen-Bereich des Modells erklärt, dann sei man auseinandergegangen. „Ich bin zur See gefahren und kenne mich gut im Hafen aus“, erzählt der 72-Jährige.
Ruhtenberg will die Zufallsbekanntschaft unbedingt wiedersehen. „Wenn man nichts macht, dann passiert auch nichts“, sagte er sich und schaltete eine Anzeige im
Wochenblatt: „Der große Mann sucht die kleine Frau, die er am Donnerstag, 14. August, beim Stadtmodell in Wilhelmsburg traf. Sie war mit Freundin. Bitte dringend melden: bin verliebt!“ Doch bisher kam keine Reaktion. Er hofft weiter, dass sich die „kleine Frau“ bei ihm melden wird. Kontakt: alfred@goldenes-dreieck.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.