Zeugen nach Unfall an der Veddel gesucht

Hamburg: S-Bahnhof Veddel | Am 07.11.2012 ca 06:00 Uhr kam ein 55-jähriger Fußgänger bei einem Unfall auf der Harburger Chaussee in Höhe der S-Bahnstation Veddel ums Leben. Der Verkehrsunfalldienst Süd führt die Ermittlungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 45-jähriger Golf-Fahrer den linken Fahrstreifen der Harburger Chaussee in Richtung Kreisverteiler Veddel. Unmittelbar hinter der S-Bahnunterführung trat der 55-jährige Fußgänger von links auf die Fahrbahn ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten.

Der PKW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Fußgänger wurde von der rechten Fahrzeugfront des VW Golfs erfasst und in Richtung des rechten Fahrbahnrandes geschleudert. Dort prallte der Fussgänger gegen einen PKW Audi. Der 39-jährige Fahrer des Audis stand mit seinem Fahrzeug auf der Busspur am rechten Fahrbahnrand, um einen Arbeitskollegen einsteigen zu lassen.

Der Verunfallte wurde sofort notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag er wenig später seinen schweren Verletzungen.

Der 45-jährige Fahrer des VW Golfs erlitt einen Schock. Er wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich am Polizeikommissariat 44 unter der Rufnummer 4286-54410 zu melden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.